Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 273
  1. #221
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,084
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	freie medien.jpg 
Hits:	105 
Größe:	54.1 KB 
ID:	4007
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  2. #222
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    25,061
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Wer hätte das gedacht
    https://www.welt.de/politik/deutschl...ingskrise.html

    Nicht nur hätten sich die „sogenannten Mainstreammedien“ geschlossen hinter Angela Merkels Flüchtlingspolitik versammelt, sie hätten auch „Losungen der politischen Elite“ unkritisch übernommen und eine „euphemistisch-persuasive Diktion“ des Begriffs der Willkommenskultur verbreitet, so die Studie.
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  3. #223
    Alchimist Avatar von Galaxisgerd
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    2,728
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Schön, dass das mal offen gesagt wird.

    Aber das hätte man auch ohne Studie 'rauskriegen können: Einfach mal zuhören, was auf der Straße geredet wird.

    Allerdings ist diese Tendenz noch nicht vorbei. "Die Welt" ist einige der wenigen Medien, die sich inzwischen traut, von der Parteilinie abzuweichen, aber wenn man genau guckt: Auch sie kann noch nicht ganz über ihren alten Schatten springen. Die Tendenz ist aber die richtige...

    Mal sehen, ob ein Bericht über diese Studie bei ARD und ZDF kommt, und zwar nicht um 1 Uhr nachts.
    Viele Grüße
    Galaxisgerd

  4. #224
    Alchimist Avatar von Galaxisgerd
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    2,728
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Es wird wohl kein Beitrag zu sehen sein ... schließlich, habe ich eben erst mitbekommen, sind bei dieser Studie Fernsehberichte nicht mitberücksichtigt worden. Warum also schlafende Hunde wecken, wenn es den Anschein hat, man sei nicht betroffen?
    Viele Grüße
    Galaxisgerd

  5. #225
    Alchimist Avatar von Galaxisgerd
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    2,728
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Sie haben wirklich nichts dazugelernt!

    welt.de: Schondorf-Disput auf Facebook: Schlagabtausch zwischen Palmer und „Monitor“-Moderator

    Zitate:

    Ausgangspunkt war Palmers Reaktion auf die Vorfälle beim Volksfest in Schorndorf. Er schrieb dazu: „Auffällig ist, dass die Gruppe der Zuwanderer (hier: Asylbewerber) überdurchschnittlich häufig an der Begehung von Straftaten beteiligt ist.“...
    Restle antwortet mit einem Brief, in dem er Palmer vorwirft, „etwas vorschnell aus der Hüfte geschossen“ zu haben...Und dann holt der ARD-Moderator aus: „Aber um Fakten geht’s Ihnen nicht. Sie wollen offensichtlich ganz dicht ran ans fremdenfeindliche AfD-Wählervolk. Schaut man sich die Reaktionen auf Ihrem Facebook-Profil an, haben Sie das auch geschafft. Tief gewühlt haben Sie da im tiefbraunen Sumpf, der Ihnen jetzt – gleichermaßen faktenfrei – applaudiert.“...
    Zum Vorwurf, er wolle im braunen Sumpf fischen, schreibt Palmer: „Es kommt Ihnen gar nicht in den Sinn, dass ich sagen könnte, was meiner Überzeugung entspricht. Merken Sie eigentlich nicht, dass Sie genau das tun, wovor ich warne? Sie brandmarken mich, Sie grenzen mich aus, nur weil ich sage, hier gibt es ein Problem, lasst uns nicht mehr wegschauen, sondern es lösen.“..."natürlich bekomme ich Beifall von Menschen, deren Einstellung ich überhaupt nicht teile.“ Allerdings würde in seiner Wahrnehmung sehr viele Menschen „der AfD zugetrieben, indem sie gebrandmarkt, diffamiert und in die rechte Ecke gestellt werden sobald sie auch nur Unbehagen wegen der Flüchtlinge artikulieren“.

    ***
    Um es mal zu überspitzen:
    Ich glaube, man könnte sich vorstellen, wenn die Afd heute in ihr Wahlprogramm schreiben würde, dass sich die Erde um die Sonne dreht, dann würde es in ein paar Tagen Sondersendungen mit der Überschrift "Ptolemäus hatte doch recht!" geben.
    Denn es kann ja nicht sein, dass der politische Gegner auch mal die Wahrheit sagt.
    Nicht, dass ich die AfD für regierungsfähig halten würde, aber das ganze hier lässt mich an die DDR erinnern. Die ÖR scheinen einer 24-Stunden-Schwarzen-Kanal-Institution ähnlich zu sein :-)
    Geändert von Galaxisgerd (21.07.2017 um 21:00 Uhr) Grund: Links hinzugefügt
    Viele Grüße
    Galaxisgerd

  6. #226
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    25,061
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Es kam ein Beitrag bei MoMa, wobei der dazu befragte Tagesspiegelredakteur das negativ kommentierte ....

    Der Monitor Moderator fiel mir schon bei der Anne Will Sendung zum G20 unangenehm auf. Der Typ hat so ne Attitüde des Besserwissers .Der gehört eben zu der Klientel die die Sachen die sie nicht hören wollen, auch gar nicht mitteilen wollen..., die unangenehmen Wahrheiten müssen verschwiegen werden...
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  7. #227
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    15,184
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    http://www.tagesschau.de/ausland/tru...ville-105.html

    Ich bin ja nun wirklich kein Trumpfan, aber mich stört nun sehr, dass die Medien wieder einmal in breiter Front uns beeinflussen wollen. Man kann sich die Videos im Internet anschauen und stellt fest, dass auf beiden Seiten geprügelt wurde. Ich frage mich schon wie die Reaktionen gewesen wären, wenn die Tote eine "Rechte" gewesen wäre.

    Gibt es eigentlich irgend etwas Positives über Trump zu berichten?

  8. #228
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    25,061
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Trump ist wie das HB Männchen...
    Er hätte sagen sollen auf beide Seiten sind brutale Schläger und haben Schuld daran, der Autoanschlag eines rechten bösen Menschen war ein terroristischer Akt.
    Dem Mann fehlt das Gespür für die richtigen Worte an alle Bürger.

    Bei uns wird daraus wieder ein Bohai gemacht, bei manchen Medien hat man den Eindruck das weil ein Rechter diesen terroristischen Anschlag gemacht hat, darf man die Linke Gewalt nicht erwähnen.
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  9. #229
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    15,184
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    https://www.tagesschau.de/ausland/ga...trump-103.html

    Was faselt denn da der Gabriel: Eine Gleichsetzung beider Seiten sei falsch, ein Riesenfehler. Soll man das jetzt so verstehen, dass linker Terror nicht so schlimm ist wie rechter, oder was?

    Und überhaupt: Tag für Tag Trump. Haben wir keine anderen Sorgen?

  10. #230
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    25,061
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    jepp und die SPD arbeitet mit Antiamerikanismus und Antitrumpismus um die Wahl zu gewinnen.
    Dem Gabriel haben sie anscheind nicht nur vom Magen einiges entfernt ....
    Merkel muss eigentlich weg, aber unter Schulz und co würde es noch schlimmer werden.

    Es nervt wenn Linke immer wieder vergessen wieviel Gewalt und wieviel Millionen Menschen durch Linke gestorben sind.
    Stalin, Mao und Honecker sind Linke keine Rechte !
    Und was Madura da macht ist auch keine rechte Gewalt sondern Linke.
    Extremismus ist von allen Seiten gleich Menschenverachtend.
    Anständige Linke wissen das.

    Jedoch Teile der Linke haben ein massives Problem, die haben einen verklärten Blick auf alles was links ist, man darf nicht vergessen, dass die RAF Terroristen locker bei Bürgern unterkriechen konnten.
    In Punkto Menschenverachtung standen die RAF Terroristen den NSU Terroristen um nix nach...
    Genauso wie Tschäpe gehören die RAF Terroristen für immer Hinter Gittern.

    Und man muss nicht ständig Trump in den Medien rauf und runter dramatisieren.
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  11. #231
    Räuchermeister Avatar von merkel
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    309
    Downloads
    2
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Verfolge das hier geäusserte mit Interesse. Was fällt mir auf? Medien und diejenigen, die den Stoff für Medien liefern, werden kritisiert. Andererseits geschieht hier auch genau das, was draussen in den Medien passiert: da gibt es eine Meinung, die wird geäussert, die Herkunft zitiert, ein Kommentar dazu, ein Hinweis, wie man es bewertet (also gutheisst oder ablehnt).
    Und schon steht hier genau das gleiche wie draussen in den Medien, passiert hier genau das, was draussen kritisiert wird. Die Beteiligten werden zu Akteuren, zur Ursache für den Missstand. Ein solches komplexes System zu ordnen und somit Möglichkeiten zur Korrektur zu finden, ist nötig, aber nicht einfach.

    Man muss erst mal ein paar Grundbegriffe erläutern und deren Bedeutung definieren. Das ist notwendig, damit für jeden Diskussionsteilnehmer die Worte den gleichen Sinninhalt haben und alle vom Gleichen miteinander reden können.

    Meinungsfreiheit
    Jeder kann seine Meinung frei äussern. Soweit klar und nachvollziehbar.

    Nun kennt aber jeder eine Art Grundgesetz aus der Physik: Actio = Reactio. Also: wer vom Boot im See ans Ufer springt, bewegt gleichzeitig das Boot vom Ufer weg. Dieses Grundgesetz gilt erfahrungsgemäss auch in vielen anderen Belangen, auch bei der Meinungsäusserung: jede geäusserte Meinung hat eine Reaktion beim Zuhörer zur Folge; er klatscht oder buht. Jede geäusserte Meinung führt also zu einer Reaktion und zur Bewertung des Gesagten/Sagenden. Das wird dann gut oder schlecht bewertet, je nachdem, was gesagt wurde. Die Bewertung geschieht vom Zuhörer und ist zu 100% subjektiv! Das gefällte Urteil berücksichtigt nicht einen wahren oder falschen Inhalt von etwas gesagten, sondern ist das Ergebnis einer Bewertung von gesagten durch subjektives Bewerten. Spätestens hier muss man nachfragen: kann der Zuhörer überhaupt bewerten, nach welchen Kriterien tut er es und hat er überhaupt das Wissen (und so die Fähigkeit), bewerten zu können? Handelt der Zuhörer dabei auch transparent?

    Verantwortung
    Jeder hat die Freiheit, alles zu tun, was ihm einfällt und ihm Spass macht. Grenzen gibt es dort, wo die Freiheit eines Anderen gemindert oder verletzt wird. Wieder Actio=Reactio! Es zählt also nicht nur die Freiheit, sondern gleichwertig auch die Wirkung auf andere. Die Freiheit, von der wir reden und die wir meinen, ist also nicht grenzenlos, sondern begrenzt. Das muss auch so sein, damit soziales Verhalten möglich wird.
    Die ausgeübte Freiheit ist also darauf zu überprüfen, ob sie einen anderen seine Freiheit wegnimmt oder mindert. Wenn ja, darf man einiges nicht mehr tun. Grundlage dafür ist die Wirkung auf andere. Landläufig nennt man das "diplomatisch" oder "rücksichtsvoll" und meint damit ein vorheriges Überlegen, was man sagen will, wie man es sagt und welche Betonung man wählt, bevor man es sagt.
    Kurz: es gibt ein Zusammenspiel (wieder Actio=Reactio!) zwischen dem Sagenden und dem Hörenden. Je mehr der Hörende "schluckt", umso dreister darf der Sagende formulieren. Je gebildeter der Hörende ist, umso "rücksichtsvoller" muss der Sagende formulieren (sonst kriegt er eins auf den Deckel).

    Was also zuletzt tatsächlich gesagt wird, hat 2 Ursachen: die Worte, die einen Inhalt beschreiben und die Auswahl der Worte, die Zuhörer dafür zulassen oder hinnehmen. Man kann etwas so oder so sagen!

    Ich könnte hier noch viele weitere Beispiele aufzählen, wo dieses Grundprinzip auch gilt. Aber ich denke, es wird schon jetzt klar, was mein Anliegen ist.

    Falschmeldungen (oder neudeutsch "fakenews") sind bedauerlich, aber nicht vermeidbar. Denn der Zuhörer entscheidet über die Wahrheit der Nachricht. Nicht der Sagende! Zumindest nicht allein.

    Zum Glück leben wir heute in einer Zeit, wo zwei typische Vertreter entgegengesetzter Verhaltensweisen aktiv sind: Merkel und Trump!

    1. Merkel
    Merkel sieht Probleme, sucht natürlich eine Lösung und wird tätig. Wir hören dann von Konferenzen und von den Problemen, die zu lösen sind, jedoch nichts darüber, wie eine Lösung aussehen könnte und was erreicht werden muss. Daher nur allgemeine Worthülsen wie z.B. "christliche Werte", "Wirtschaftswachstum" und "den deutschen Unternehmern muss es gut gehen" usw. also Grundwerte, in welche Richtung sie verhandeln will. Aber sie will alle Interessengruppen berücksichtigen, sagt sie zumindest.
    Dann ist die Konferenz vorbei und man bekommt die "guten" Ergebnisse erzählt. Nichts jedoch darüber, welche Kröten geschluckt werden mussten. Ziel ihres Handelns ist aber auch das Ansehen als Kanzlerin und die Chance auf Wiederwahl. Und da ist es eben günstig, wenn man nur positives berichten darf. Und das wird dann so neutral formuliert, dass jeder was gutes für sich finden kann. Aber: niemand weiss so genau, welche Auswirkungen die Beschlüsse auf ihn real haben werden.
    Beispiel: Merkel verspricht aktuell Vollbeschäftigung. Jeder denkt: sie tut was für Arbeitsplätze. Falsch! Unsere demographische Überalterung reduziert die Zahl der Arbeitsfähigen - bingo!

    2. Trump
    Trump ist ein Vertreter, der die Dinge nur für seine Wählerschaft regeln will. Also Vorteile für seine Klientel, Nachteile für andere sind da egal. Da diese Klientel eher "dumm" bzw. ungebildet ist, darf er natürlich Worte wählen, die bei seiner Klientel gut ankommen (=gut bewertet werden). Und wie ein guter Schauspieler "auf den Putz" hauen.
    Die anderen gucken natürlich dumm aus der Wäsche, weil ihre Interessen zur Zeit keine Rolle spielen. Man sagt: die Gesellschaft sei gespalten.
    Insgesamt gibt es bei Trump natürlich richtige Erkenntnisse. Die Globalisierung nutzt den Hightech-Firmen in den USA (Apple, Google usw.), schadet aber den alten Wirtschaftszweigen wie Kohle, Stahl, Erdöl, Maschinenbau usw. Da sind Billiglohnländer wie China mittlerweile besser und billiger. Er sieht das und macht Vorschläge. Es spielt keine Rolle, ob diese Vorschläge Probleme tatsächlich lösen, sondern nur, dass seine Klientel das glaubt.

    Spätestens hier verschwimmen die Unterschiede zwischen Merkel und Trump. Bestes Beispiel: die Dieselaffäre. Da betrügen Automobilfirmen jahrelang, der Kunde zahlt höhere KFZ-Steuer und muss nun riskieren, dass er nicht mehr überall fahren kann. Und das sein Diesel fast unverkäuflich wird.
    Trump hätte hier gesagt: die Automobilfirmen mussten doch betrügen; es geht doch um unsere Arbeitsplätze!

    Was ich damit ausdrücken will: ein Streit darüber, wer ist/handelt besser: Trump oder Merkel? führt zu nichts. Am Ende zählbar ist nur das Ergebnis: hier als Beipiel Arbeitsplätze. Und da sind beide gleich.

    Die USA als Betrogene wehren sich aber erfolgreich und bekommen ein paar Milliarden € von VW, weil in den USA die Rechtsprechung funktioniert (Sammelklage) und Betrüger Verantwortung übernehmen müssen.

    Die Betrogenen in Deutschland/Europa gucken dumm aus der Wäsche, weil die Gesetzgeber in Europa eine Sammelklage nicht wollen und daher kein Sammelklagengesetz beraten oder verabschieden. Eine teilweise Aushebelung der Gewalten-Dreiteilung(!): Rechtsprechung wird einfach verunmöglicht. Wo kein Kläger, da kein Richter... (und kein Recht).

    Die Diskussion müsste daher eher zum Thema haben: wie kann man Grund-, Menschen- und soziale Rechte an eine globalisierte Welt anpassen? Was muss jeder dazu beitragen? Wie kann man solche Regeln kontrollieren und notfalls eine Beachtung erzwingen? Und welche Staaten müssen erst mal fehlende Regeln nachschieben?

    Noch ein Wort zu Terroristen (egal ob links - rechts - RAF usw.). Ursache für solches Verhalten ist meist ein Nicht-Akzeptieren-Wollen oder (-Können) gewisser gesellschaftlicher Regeln oder Verhaltensweisen von Gruppen in einer Gesellschaft. Meistens sagt man dann: kann man nichts machen, es ist eben so und schluckt. Wenige aber sagen: das ist ungerecht, da muss ich was machen - das zumindest ist ein Anfang zum Terroist (es kommen natürlich noch andere Dinge dazu). Terrorismus ist fast immer die Folge von Ungerechtigkeiten in einer Gesellschaft, Intoleranz, Besserwisserei, Religion(!), Drohung, Einschüchterung...

    Dagegen hilft nur Bildung und die gemeinsame Auseinandersetzung über Begriffe wie Freiheit, Verantwortung, soziales Zusammenleben in einer Gruppe und die freiwilligen Regeln im Konsens dazu...

    Leider spielt das in den sozialen Medien gerade überhaupt keine Rolle mehr. Und Quoten veranlassen auch Zeitungen und Öffentlich-Rechtliches Fernsehen zum gleichen Verhalten! Der Käufer (also wir alle) will das...
    Für die anderen geht es nur um Überleben oder nicht.

    In der Bibel(!) gibt es auch was zum Thema:
    1. Mose - Kapitel 11
    Der Turmbau zu Babel

    1. Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache.
    2. Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst.
    3. Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder.
    5. Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten.
    6. Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun.
    7. Wohlauf, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe!
    8. Also zerstreute sie der HERR von dort alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen.
    9. Daher heißt ihr Name Babel, daß der HERR daselbst verwirrt hatte aller Länder Sprache und sie zerstreut von dort in alle Länder.

    Ich lese das verkürzt so: Die Sprachverwirrung ist eine Voraussetzung für Freiheit... Und daher gut!

    Geändert von merkel (18.08.2017 um 13:51 Uhr)

  12. #232
    Alchimist Avatar von Galaxisgerd
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    2,728
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Nach der Wahl in Österreich:

    Ist das noch Satire, was das Satiremagazin TITANIC hier zeigt?

    https://www.facebook.com/TitanicMaga...type=3&theater
    Viele Grüße
    Galaxisgerd

  13. #233
    Büchsenmacher Avatar von Gandix
    Registriert seit
    22.01.2004
    Beiträge
    3,110
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Zitat Zitat von Galaxisgerd Beitrag anzeigen
    Nach der Wahl in Österreich:

    Ist das noch Satire, was das Satiremagazin TITANIC hier zeigt?

    https://www.facebook.com/TitanicMaga...type=3&theater
    ja, also...nein!
    Am Ende wird alles gut...

  14. #234
    12 of 5 Avatar von matti
    Registriert seit
    08.10.2017
    Ort
    Bernburg
    Beiträge
    10
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Satire glaube ich nicht. Schwer zu sagen, soll das eine Aufforderung sein den "Füher" zu erschiessen ? Nicht lustig.

  15. #235
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    15,184
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Schaut mal was es beim NDR gibt. Gute Idee!

    http://www.ndr.de/fernsehen/service/...prache100.html

  16. #236
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    15,184
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Das stört mich jetzt aber gewaltig: Die Medien fallen über alle Parteien her, nur nicht über die CDU. Das ist mittlerweile so auffällig, dass zumindest beim Fernsehen etlichen Mods die Schamröte ins Gesicht steigen müsste.

  17. #237
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    15,184
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    https://www.tagesschau.de/inland/sil...hland-101.html

    In sämtlichen Medien wurden die Angriffe auf die Rettungskräfte heruntergespielt. Warum? "Vorwiegend ruhig" stimmt doch gar nicht. Wo leben wir eigentlich, dass jetzt sogar Schutzzonen für Frauen bei Großereignissen errichtet werden?
    Es sollte mal endlich eingestanden werden, dass wir ein riesengroßes gesellschaftliches Problem haben. Kann aber auch sein, dass schon bei einem Teil der Menschheit die Degeneration erhebliche Fortschritte gemacht hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...hland-101.html

    Boah! Noch so ne Meldung, die mich mal wieder auf die Palme treibt. Hoffentlich merken die Medien endlich mal, dass man uns nicht mehr so verblöden kann.

  18. #238
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,084
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Zitat Zitat von Norden Beitrag anzeigen

    Boah! Noch so ne Meldung, die mich mal wieder auf die Palme treibt. Hoffentlich merken die Medien endlich mal, dass man uns nicht mehr so verblöden kann.
    sie merken das nicht, sie beweihräuchern sich mit 40jährigen jubiläumsfeiern................
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  19. #239
    Gärtner
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    3,541
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Zitat Zitat von Norden Beitrag anzeigen
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...hland-101.html

    Boah! Noch so ne Meldung, die mich mal wieder auf die Palme treibt. Hoffentlich merken die Medien endlich mal, dass man uns nicht mehr so verblöden kann.
    Was genau regt dich daran jetzt so auf? Wäre es dir lieber, wenn wir immer weniger Beschäftigte hätten?

  20. #240
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,084
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mit vielen Medien geht es bergab

    Zitat Zitat von Knight Jim Beitrag anzeigen
    Was genau regt dich daran jetzt so auf? Wäre es dir lieber, wenn wir immer weniger Beschäftigte hätten?
    DIE zahlen sind eh geschönt nach dem motto traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.....................
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Politik] Gutachten „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“
    Von mattizwo im Forum Cafe Paperlapapp (Klön)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2015, 20:16
  2. Fußball Vielen Dank an Felix Magath
    Von SpiderFive im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 08:53
  3. Fußball Das Bedürfnis in die Medien zu kommen
    Von SpiderFive im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 00:19
  4. Fußball BVB geht steil bergab
    Von Brain im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 12:54
  5. [Bloody History] BLH10 - Die vielen Matildas
    Von Hera im Forum Siedler 4 Singleplayer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •