Wie ich von der großen Zoodirektorenkonferenz gehört habe, sind sich die ZD darüber einig, das inzuchttiere, nicht zur zucht weiter genommen werden und nachdem der niedlichkeits-kassen-erfolg abgeflaut ist, die doch in den kochtopf landen sollten. Ist ok, kann ich nachvollziehen, vielleicht sollten sie giraffen etc. nicht an die löwen sondern im Zoorestaurant verbraten, aber na gut.

Ich warte jetzt noch einige Jahre, bis jemand feststellt, dass die gut 250 Storchkollonien, welche sich im sommer und winter im "Natur"zoo Rheine angesiedelt haben alle miteinander verwand sind und eine aufrechterhaltung dieser kollonie das ökologische Tschernobyl zum bersten bringen würde.