Wer ist eigentlich für die Namensfindung von Astreoiden verantwortlich?

Nehmen wir mal den Slotin-Astreoiden, benannt nach einem der größten stümper des letzten jahrtausend. Normalerweise ist der "zweite" platz immer der unbekannte. wer war als zweiter am Nordpol, wer war als zweiter auf dem Mount Everes? Egal, aber der zweiteplatz im Verstorben durch einen selbstverschuldeten Nuklearunfall? Unser held Slotin der mit einer wurstzange bewaffnet das erbe vom alten Otto weiterführte ist es wohl nun wirklich nicht wert in form eines astroiden geehrt zu werden.
Um dieses durchzusetzen müssen wir alle daran arbeiten die idee "des selbstverschuldeten" nuklearunfall etwas aus der zeitachse herauszuheben.

Also meine einstellung ist, wenn man großen nuklearen mist gebaut hat dann ist man ruck-zuck-unter der erde bzw. im zwischenlager. Wenn man kleineren nuklearen mist gebaut hat, dann dauert es etwas länger bis man im zwischenlager ist.
Auf diesen gedanken gestützt behaupte ich einfachmal das Baron E. Rutherford, der 1937 verstarb, opfer eines selbstverschuldeten nuklearunfalls war, wodurch Slotin auf den 3tenplatz und somit in die total unbekanntheit gestoßen wird. Wenn das nicht hilft werden wir noch die alte Curie heranziehen... 4ter Platz.. etc. etc. ...