Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,018
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard softwareschwergewicht gehackt

    Von denen hab ich noch nie was gekauft, viel zu teuer.
    Man sollte eben einen Teil gewinns in die Sicherheit stecken. Neben den kundendaten haben die Hacker auch den Quellcode von acrobat erwischt.

    Unbekannte Hacker haben das Sicherheitssystem des Software-Spezialisten Adobe überlistet und die Daten von rund 2,9 Millionen Kunden erbeutet. Das teilte Adobes Sicherheitschef Brad Arkin mit. Ob auch deutsche Kunden betroffen sind, könne laut einer Sprecherin des Unternehmens noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, hieß es gestern. Doch die Wahrscheinlichkeit sei hoch. Man gehe davon aus, dass der Angriff Kunden weltweit betrifft – und zwar sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Nun versuchen die Experten herauszufinden, wo die Sicherheitslücken liegen. Man arbeite mit externen Partnern und Sicherheitsbehörden "mit Hochdruck an der Aufklärung des Vorfalls", so die Adobe-Sprecherin. Der Hackerangriff sei entdeckt worden vom Adobe-Sicherheitsteam, das den Vorfall im Rahmen einer routinemäßigen Sicherheitsüberprüfungen festgestellt habe.
    Für die Kunden des Unternehmens stellt sich nun die Frage, welche Daten die Hacker überhaupt erbeuten konnten und was nun zu tun ist. Eine erste Untersuchung habe ergeben, dass die Angreifer Kunden-Daten wie Namen, Gültigkeitsdaten von Kredit- und EC-Karten, Benutzernamen und verschlüsselte Kennwörter erbeutet haben, erklärte Adobe in einer Mitteilung an die Kunden. Auch Informationen zu Bestellungen und Benutzerkonten sollen den Hackern ins Netz gegangen sein. Zudem hatten die Hacker Zugriff auf den Quellcode von Adobe Acrobat, jenem bekannten Programm, mit dem man Text- und Bilddateien in PDF-Dateien umwandeln kann. Auch der Quellcode der speziellen Software Adobe Cold Fusion wurde geknackt.

    Kunden, deren Daten bei dem Hackerangriff gestohlen werden konnten, erhalten von Adobe eine E-Mail-Benachrichtigung, in der sie aufgefordert werden, ihr Kennwort zurückzusetzen und alle Kennwörter für Internetseiten zu ändern, für die sie identische Benutzernamen und Passwörter verwenden. Zudem würden Kunden, deren Kredit- oder EC-Kartendaten betroffen sein könnten, gezielt informiert. Sie erhalten ein Schreiben, das Informationen über notwendige Schritte zum Schutz vor einem möglichen Missbrauch ihrer Daten enthält.
    Wie Adobes Sicherheitschef Brad Arkin erklärt, wurden bereits Kreditinstitute, die Zahlungen von Adobe-Kunden verarbeiten, informiert, so dass sie entsprechende Maßnahmen zum Schutz von Kundenkonten treffen können. Ob deutsche Banken dabei sind, konnte die Adobe-Sprecherin nicht sagen.

    Dass Hacker überhaupt Zugriff auf die Kunden-Daten bekommen konnten, erklärt das Unternehmen damit, dass "Cyber-Angriffe einen Teil der Realität im modernen Geschäftsleben" darstellten. "Durch die Bekanntheit und Beliebtheit seiner Produkte rückt Adobe zunehmend in den Fokus von Hackern." Der Softwarekonzern wurde mit Programmen wie dem Acrobat Reader und dem Fotobearbeitungs-Programm Photoshop bekannt.
    New York/D
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  2. #2

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    Zitat Zitat von mattizwo Beitrag anzeigen
    Von denen hab ich noch nie was gekauft, viel zu teuer.
    Man sollte eben einen Teil gewinns in die Sicherheit stecken.
    dann mach mal, dann haben sie auch Kohle für ne Firewall

    „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“
    Terry Pratchett

  3. #3
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,018
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    ne ne bestimmt nicht
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  4. #4

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    naja, kannst ja sowieso kaum noch was kaufen alle relevanten Programme gibt's nur noch for rent *g
    Ich oute mich mal als Betroffenen, die Sicherheitswarnung von Adobe hab ich bekommen, allerdings wurde mein Zugangspasswort nicht zurückgesetzt, was bedeuten sollte mein Account war doch nicht betroffen.
    Auch die Spezialmail für alle die, deren Kreditkartendaten betroffen sein könnten hab ich bislang nicht.

    Ist natürlich für Adobe ne peinliche Sache

    „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“
    Terry Pratchett

  5. #5
    Bogenmacher
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    3,452
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    Dann gibts demnächst bestimmt ein paar neue Zero-Day Exploits

  6. #6

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    solange die keinen Zero-Day Exploit auf mein Kreditkartenkonto machen is es mir recht *g

    „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“
    Terry Pratchett

  7. #7
    Jäger Avatar von merkel
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    295
    Downloads
    2
    Uploads
    0

    Standard AW: softwareschwergewicht gehackt

    In einem anderen Post habe ich mal erläutert, dass ein Ausspähen nur verhindert werden kann, wenn man selbst Eigentümer der Leitungen und Router (und deren Software) ist. Dazu passt folgende Meldung der Telecom: Sie will zukünftig den I-Net-Verkehr in der BRD abwickeln und dabei verstärkt eigene Router und Server nutzen. Immerhin: Die Telecom gibt mir in meiner Auffassung indirekt Recht und sie ist auf dem richtigen Weg. Nun müsste das die Politik auch noch schaffen. Aber dort gibt es ja massenhaft St. Nimmerleinstage und fundamentales Unwissen - leider!
    Adobe ist nur ein Opfer der mangelhaften Taten von Regierungen geworden. Was die Hacker der Geheimdienste wegen der staatlichen Lücken schaffen, schaffen auch die Hacker z.B. von Anonymus - so einfach ist das.
    LG merkel

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Spieleserver wurde gehackt!
    Von Wuchtel im Forum Cafe Paperlapapp (Klön)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 18:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •