Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31
  1. #1
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Das heisst auf Deutsch Volumenbegrenzung wie bei den mobilen Flatrates per Stick via Aldi oder Lidl.
    Das ist einfach Betrug. Wenn ich über solchen Stick fernsehe (z.B. Zattoo) ist die Monatsflat an einem Tag weg und ich surfe (lächerlich, ich leide) den Rest des Monats bei 64 kB.
    Entweder Flat oder keine Flat.

    Telekom schafft Grundlage f
    Vor einem Monat erbebte die deutsche Internetgemeinde durch ein Gerücht das besagte, dass die deutsche Telekom bei ihrer DSL-Flatrate eine Drosselung plant. Es wurde gemunkelt, dass ab einem bestimmten Volumenverbrauch auf 384 KBit/s Geschwindigkeit runtergebremst wird.
    Die Telekom reagierte unverzüglich auf dieses Gerücht und ließ in ihrem Blog eine Stellungsnahme raus. Dabei vermied es die Telekom, das Gerücht konkret als richtig oder falsch zu bezeichnen. Stattdessen endete die Stellungsnahme mit dieser Formulierung:
    Eine Lösung wäre tatsächlich, das in den Tarifen enthaltene Datenvolumen zu begrenzen. Der Vorteil ist, dass nur die Kunden mehr zahlen müssten, die tatsächlich mehr Volumen beanspruchen. Bisher ist es so, dass sämtliche Nutzer die intensivere Nutzung einiger quersubventionieren. Um es noch einmal klarzustellen: Bisher gibt es keine neuen Tarife. Wenn sich daran etwas ändert, werden wir darüber informieren.
    Jetzt, also ziemlich exakt einen Monat, später hat sich etwas geändert und die Telekom hat Wort gehalten und auch darüber Informiert, im Blog-Beitrag ein Update angehängt:
    Update: Wir haben die neue Tarifstruktur auch mit dem Feedback aus dem Netz intensiv diskutiert und uns jetzt für eine schrittweise Einführung der Volumenbegrenzung entschieden: Zunächst werden zum 2. Mai 2013 die Leistungsbeschreibungen für neue Verträge angepasst. Bestehende Verträge sind von den Änderungen nicht betroffen. Wann die Telekom die Geschwindigkeitsreduzierung tatsächlich einführt, hängt von der Verkehrsentwicklung im Internet ab. Wir gehen bisher davon aus, dass wir die Limitierung technisch nicht vor 2016 umsetzen.
    Es wurde also entschieden, die Volumenbegrenzung schrittweise einzuführen. Ab 2. Mai 2013 werden erstmals die Leistungsbeschreibungen für neue Verträge angepasst um die Grundlage für die Möglichkeit einer Drosselung zu schaffen. Ob gedrosselt wird, soll dann von der "Verkehrsentwicklung" abhängig gemacht werden. Man geht davon aus, dass eine Drosselung nicht vor 2016 kommen wird.


    Zusätzlich zum Update hat die Telekom auch eine detaillierte Mitteilung zur Sache rausgelassen: Telekom ändert Tarifstruktur fürs Festnetz. Darin wird auch das mit dem Jahr 2016 präziser erklärt. Die Telekom befürchtet, dass sich das Datenaufkommen im Internet bis 2016 vervierfachen wird. Mit Einführung einer Drosselung will die Telekom ihren Kunden die Möglichkeit verschaffen, ihren Datenverbrauch im Kundencenter nachvollziehen zu können.
    Aktuell soll ein durchschnittlicher Kunde zwischen 15 und 20 GByte verbrauchen - wobei vermutlich pro Monat gemeint ist. Eine Drosselung soll im Fall eines 16 MBit/s Tarifs erst ab 75 GByte Verbrauch erfolgen. Konkret teilt die Telekom das so mit:
    Ab dem 2. Mai 2013 sind folgende Volumina in den Festnetztarifen integriert:
    Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GB
    Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GB
    Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GB
    Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GB
    "Entertain" (also das Internet-Fernsehen der Telekom) soll nicht zum Datenverbrauch gerechnet werden, VOIP-Telefonie-Datenverbrauch ebenfalls nicht.
    Für Kunden, die hohen Datenverbrauch haben und nicht gebremst werden wollen, plant die Telekom "Zubuchoptionen" einzuführen. Details dazu sollen rechtzeitig bekannt gegeben werden.
    Michael Nickles meint: Die Preise für Festnetz-Internet und -Telefonie sind lange Zeit gefallen beziehungsweise weitgehend konstant geblieben. Und das Datenvolumen hat gleichzeitig permanent zugenommen und nimmt auch weiter zu. Also kann man es Zugangsanbietern nicht unbedingt verübeln, wenn sie jammern und an Drosselungskonzepten basteln.
    Die Telekom ist wenigstens ehrlich genug, das zu kommunizieren - und andere werden gewiss bald folgen. Es droht ein Ende des unbegrenzten "alten" Flatrate-Internets.
    Datenverbrauch nimmt explosionsartig zu, er muss finanziert werden - das ist die eine Sache. Aber es gibt ganz andere Fragen. Und zwar woher diese Explosion des Datenverbrauchs eigentlich kommt: wer ihn verursacht, wer daran verdient und wer ihn eigentlich zahlen sollte. Stichwort "Google". Google verdient mit Werbung im Internet ganz offensichtlich gigantisch viel Kohle - durch Einblendung von Werbung. Anfangs waren es nur Text-Links mit Werbebotschaften, die wenig Bandbreite brauchten.
    Inzwischen liefert Google auch große grafische Werbung, die dramatisch mehr Bandbreite verschlingt. Youtube ist auch nicht mehr so kostenlos wie es mal war. Wer sich beispielsweise "Spielekomplettlösungen" auf Youtube anguckt, der wird massiv mit Werbespots gefoltert, auch solchen, die sich nicht wegklicken lassen.
    Videowerbung ist ohnehin so ein Stichwort. Da die Masse an "Addblock"-Nutzern normale Werbung wegspült und sich viele Webangebote kaum noch finanzieren lassen, geht die Richtung zunehmend zu Formaten, die sich nicht "wegmachen" lassen.
    Somit werden immer mehr redaktionelle Beiträge als Videoclips produziert, mit langem Werbespot davor, der sich nicht wegspulen lässt. Ein Inhalt der mit einem Bild und ein paar Sätzen (und ein paar "Kilobyte") gesagt wäre, braucht dadurch zig Megabyte.
    Die Suche nach dem Schuldigen am Datenvolumen-Dilemma ist also schwierig, kann sich nicht ausnahmslos auf den Internetanbieter beschränken.
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  2. #2
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    das zu diesem Thema keiner eine Meinung hat, wundert mich schon.
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  3. #3
    Gärtner
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    3,520
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Der Rösler wirds schon richten

  4. #4
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    24,965
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Stand ein Röslein ....
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  5. #5

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    das Abendland wird untergehen

    „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“
    Terry Pratchett

  6. #6
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    24,965
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Was hat denn die Telekom mit den osmanischen Wünschen zu tun ?
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  7. #7
    Büchsenmacher Avatar von Gandix
    Registriert seit
    22.01.2004
    Beiträge
    3,062
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    heute wurde doch ein Politiker erschossen... vielleicht ne Möglichkeit

    Landrat in Hameln von 74-J
    Am Ende wird alles gut...

  8. #8
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  9. #9
    Gärtner
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    3,520
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Zitat Zitat von Brain Beitrag anzeigen
    das Abendland wird untergehen
    Rückfall in die Steinzeit.

  10. #10
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Drosselkom mit ihrem Drosselnet

    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  11. #11
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Egal was jetzt kommt, ich würde gerne wissen, was für ein Datenvolumen (down- bzw. upload) habe ich denn pro Tag, pro Woche oder pro Monat? Ich habe einen Vodafonvertrag (ehemals Arcor), natürlich Flatrate, 16000 kbps. Ich nutze normales Internet, ab und an Usenext (Download), Onlinevideorekorder(Download), Internetfernsehen (Zattoo, ARD, ZDF) als Zweitfernseher auf einem PC.
    Nun schaue ich als erstes mal auf meinen Router (Easy-Box). Dort sehe ich nur meine momentanen Daten, keine Aufzeichnung. Als zweites mache ich einen Blick auf die Rechnung, da steht nur was von Flatrate. Na dufte und nun?
    Was nun? Natürlich bemühe ich Google und ich bin fündig geworden. Datenmonitore für einen PC gibt es wie Sand am Meer aber für das gesamte Netzwerk bzw. den Router? Auch das geht, ziemlich profihaft und kostenlos.

    NetWorx Online Manual

    http://www.tecchannel.de/netzwerk/to...tzwerkmonitor/

    Das teste ich gerade, erste Versuche zeigen, dass es funktioniert. Wenn es interessiert, kann ich im Juni mal einen Monatsbericht geben.
    Geändert von mattizwo (02.05.2013 um 08:04 Uhr)
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  12. #12
    Schafszüchter
    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    1,194
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    ich brauche durchschnittlich 500MB-1 GB am Tag- kein Problem, eigentlich. Ich lebe allerdings in einer Familie, 4 weiter Leute nutzen den selben anschluss (8.000 er)... wenn die genausoviel brauchen wie ich, dann prost Mahlzeit!

  13. #13
    Minenarbeiter Avatar von sunny-u
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    424
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Zitat Zitat von mattizwo Beitrag anzeigen
    Das teste ich gerade, erste Versuche zeigen, dass es funktioniert. Wenn es interessiert, kann ich im Juni mal einen Monatsbericht geben.
    Jepp, vielleicht kannst du ja auch den Datenverbrauch von Siedler-Online ermitteln.

    - - - Aktualisiert - - -

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich bin bei mir fündig geworden. Meine Fritzbox hat einen Online-Zähler:

    ____________Online-Zeit (hh:mm)__Daten gesamt__gesendet__empfangen

    Heute ______________19:42__________42 MB______9 MB _____33 MB
    Gestern ____________24:00_________ 369 MB_____76 MB_____293 MB
    Aktuelle Woche_______91:42_________538 MB____120 MB_____417 MB
    Aktueller Monat______43:42 _________411 MB_____86 MB_____326 MB
    Letzter Monat______655:21 _________4338 MB___934 MB_____3403 MB

    Komisch, irgendwie verschieben sich die Daten immer.
    Geändert von sunny-u (02.05.2013 um 19:21 Uhr)
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber irgendwann stirbt sie auch.

  14. #14
    Lanzenträger Avatar von trabbi
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4,969
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Zitat Zitat von sunny-u Beitrag anzeigen
    Komisch, irgendwie verschieben sich die Daten immer.
    denn grabb doch erst, und stell als Grafik ein
    trabbi
    Was ist Theorie, - Wenns klappen soll und es klappt nie
    Was ist Praxis, - Frag nicht so dumm, wenns klappt und Du weißt nicht warum

  15. #15
    Minenarbeiter Avatar von sunny-u
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    424
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Zitat Zitat von trabbi Beitrag anzeigen
    denn grabb doch erst, und stell als Grafik ein
    Wäre auch eine Option gewesen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber irgendwann stirbt sie auch.

  16. #16
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Internet-Drosselung droht ab 2018 allen Telekom-Kunden - Michael Nickles - DSL, ISDN, Modems


    Trotz heftiger Kritik hält die Telekom an ihrem umstrittenen Plan fest, die traditionelle "Flatrate" abzuschaffen und Internetzugangskosten verbrauchsabhängig zu machen. Als Grundlage für die Drosselungspläne werden die Verträge für Neukunden ab heute entsprechend geändert.
    Telekom-Bestellseite: ab heute gelten für Neukunden neue Bedingungen.
    Je nach Tarifpaket räumt die Telekom sich das Recht ein, die Geschwindigkeit auf 384 KBit/s zu drosseln, wenn eine bestimmte Datenmenge versurft ist. Jetzt wurde bekannt, dass es auch alle Bestandskunden treffen wird. In fünf Jahren - also 2018 - wird die Telekom von ihrem alten Netz auf ein neues namens "All-IP" umstellen.

    Dabei werden dann alle Dienste inklusive Telefonie quasi auf "Internet-basierte" digitale Übertragung umgestellt. Altkunden müssen spätestens dann neue Geschäftsbedingungen akzeptieren. Das teilte Telekom-Deutschland-Chef Niek van Damme der Welt mit.

    Gleichzeitig erklärte er, dass bislang keine Kündigungswelle aufgetreten sei.

    Michael Nickles meint: Es gibt jetzt also zwei Termine, die sich Betroffene merken müssen. Ab 2016 ist mit der Drosselung bei Neukunden zu rechnen, ab 2018 droht sie allen Telekom-Kunden. Diskutiert und geschimpft wird aktuell in zig Richtungen.

    Beispielsweise wie es mit "Multimedia-Diensten" aussieht, die nicht von der Telekom selbst stammen. Vermutlich läuft es darauf hinaus, dass betroffene "Streaming-Dienste" wie Youtube an die Telekom blechen müssen, wenn ihre Kundschaft nicht gedrosselt werden soll. Dienste wie Tauschbörsen, Download-Portale und Porno-Stream-Anbieter werden das wohl kaum tun.

    Beliebt sind inzwischen Berichte, welche Internetanbieter nicht drosseln oder in welchem Ausmaß sie es tun. Ich halte die Zeit noch zu früh für Panik und Entscheidungen. Bis 2016 ist noch eine Weile hin.

    Es gibt keine Garantie, dass ein Anbieter der heute nicht drosselt und auch nichts entsprechendes in seinen Geschäftsbedingungen stehen hat, das 2016 nicht ändern wird. Ebenso ist auch nicht klar, ob die Telekom vom selbsteingeräumten Drosselungsrecht ab 2016 überhaupt Gebrauch machen wird.


    - - - Aktualisiert - - -

    Die Volumenbeschränkung für Internetsticks (haben inzwischen alle) hat mich im Krankenhaus um den Verstand gebracht.
    Bei den mobilen Flatrates (Flatrate als Bezeichnung ist eine Lüge) kann man nicht einmal mehr Volumen kaufen. So hatte ich
    am Ende vier Verträge (Sticks). War einer abgelaufen kam der nächste dran. Mit 64kb kann man nicht wirklich surfen.
    Selbst mit 4 Sticks war streamen auf Grund der Volumenbeschränkung nicht möglich. Internetfernsehen - der Vertrag hält nicht einmal einen Tag.
    Das Volumen von DSO kann ich nicht abschätzen.
    Im Moment spiele ich nicht, ansonsten spielte ich drei Welten. Im Krankenhaus mit den Sticks ging das. Ich brauchte
    aber bis zu 2 GB Volumen im Monat für alles.

    Na dann viel Spass bei der Drosselkom.


    • Die LIDL MOBILE
      SMARTPHONE-INTERNET-FLATRATE
      Surfen mit bis zu 7,2 Mbit/s 3
    • Keine Mindestlaufzeit
    • Kündigung jederzeit zum Ende des Abrechnungsmonats möglich
    • SMS an 54356 senden mit dem Stichwort:
      “START HANDYSURF“

    Buchung auch im Kundenkonto und telefonisch über die Kundenbetreuung möglich. Noch kein LIDL MOBILE Kunde? Einfach SIM - Karte für 9.95 €1 an der Kasse kaufen oder hier online bestellen.

    SMARTPHONE-INTERNET-FLATRATE

    Preis / Laufzeit 6.95 € / Monat 3
    Datenvolumen Unbegrenzt, Drosselung der Geschwindigkeit ab 500 MB 3
    Geschwindigkeit 7,2 Mbit/s, bei Drosselung
    64 kB/s
    Online-Aktivierung Jetzt aktivieren
    SMS-Aktivierung SMS "START HANDYSURF" an Rufnummer 54356
    ("LIDLM" auf der Tastatur)
    Die detaillierte Telefonie-Preisliste können Sie als PDF herunterladen: Preisliste LIDL MOBILE herunterladen


    Rechtliche Hinweise:
    Die Mobilfunkleistungen werden von FONIC im Netz der Telefonica Germany („o2") erbracht. Vertragspartner ist die FONIC GmbH. Es gelten die AGBs der FONIC GmbH, die in der Filiale der FONIC-Partner oder unter www.fonic.de eingesehen werden können.

    1 Standard-Inlandsverbindungen/-SMS in alle dt. Netze 9 Ct. / Min. (minutengenaue Abrechnung) bzw. pro SMS. Kosten-Fair-Rate tritt in Kraft, wenn innerhalb eines Kalendermonats 40 € für Standard-Inlandsverbindungen/-SMS verbraucht wurden. Danach werden diese Dienste in diesem Kalender*monat nicht mehr berechnet. Freiminuten gültig für Standard-Inlandsverbindungen in alle dt. Netze, Ausschöpfung ist taktungsabhängig (Minutentakt). Einmaliges Extra-Guthaben von 25 € wird bei *erfolgreicher Rufnummernmitnahme gutgeschrieben. Rufnummernmitnahme möglich bis zu 30 Tage nach Ende des Vertrages, soweit Registrierung und Antrag auf Rufnummernmitnahme bei FONIC *erfolgt ist. Dafür können Kosten beim bisherigen Mobilfunkanbieter entstehen. Eine Auszahlung des Startguthabens und Extra-Guthabens für Rufnummernmitnahme ist nicht möglich. 9 Ct. / Min. gilt ins Festnetz folgender Länder: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritan*nien, Irland, Island, Italien, Kanada, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Vatikan, Weißrussland. Nutzungsvoraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, dt. Postadresse, Handy ohne SIM-/Net-Lock. Registrierung vor erstmaliger Nutzung notwendig.

    3 Die Smartphone-Internet-Flatrate kann für 6,95 € / Monat dazugebucht werden und gilt für *inländische, paketvermittelte Datennutzung (ausgeschlossen Peer-to-Peer). Ab Datennutzung über 500 MB / Abrechnungsmonat wird die Bandbreite auf 64 kbit/s beschränkt. Keine Mindestlaufzeit, Kündigung jederzeit zum Ende des Abrechnungsmonats möglich. Automatische Verlängerung um *einen Monat nur bei ausreichendem Guthaben.
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  17. #17
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Networx scheint eine sehr gute Software zu sein
    In meinen Augen ist nur Download und Upload vertauscht zu sein

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Nutzungsbericht.jpg 
Hits:	139 
Größe:	40.8 KB 
ID:	3383

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Grafik.jpg 
Hits:	133 
Größe:	71.5 KB 
ID:	3384

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Geschwindsigkeitsmesser.jpg 
Hits:	120 
Größe:	26.1 KB 
ID:	3386
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Geschwindsigkeitsmesser.jpg‎ 
Hits:	125 
Größe:	23.2 KB 
ID:	3385  
    Geändert von mattizwo (04.05.2013 um 11:55 Uhr)
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  18. #18
    Büchsenmacher Avatar von Gandix
    Registriert seit
    22.01.2004
    Beiträge
    3,062
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Wer bei der Telekom auch künftig ohne Tempo-Bremse im Internet surfen möchte, muss langfristig mit Zusatzkosten von 10 bis 20 Euro für die Flatrate rechnen. Das kündigte Konzernchef René Obermann an. Damit nannte die Telekom erstmals eine Größenordnung für die Mehrausgaben.
    ...
    Obermann verteidigte den von vielen Seiten kritisierten Plan erneut: Der Internetverkehr werde sich Schätzungen zufolge allein bis 2016 vervierfachen. Ziel der Telekom sei es, dass immer mehr Kunden immer schneller surfen könnten. In den kommenden Jahren werde der Konzern rund sechs Milliarden Euro ins Festnetz investieren. "Wir müssen und wollen die Investitionen zurückverdienen", erklärte Obermann. Die Daten-Obergrenzen gelten seit dem 2. Mai zunächst für Neukunden - oder für solche, die ihren Tarif wechseln.

    Draufzahlen oder gedrosselt werden: Telekom macht Flatrate wesentlich teurer - n-tv.de

    naja, bis 2016 kann ja noch viel passieren
    Am Ende wird alles gut...

  19. #19
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates

    Also ich bin jetzt seit dem 01.05. bei 50GB
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  20. #20
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,080
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Telekom schafft Grundlage für Ende der DSL-Flatrates



    Die großen Verbraucher an Ihrem DSL-Anschluss

    Datenverbrauch pro Stunde Ohne Drosselung möglich
    HD-Film 2 GByte 37,5 Stunden
    SD-Film 500 MByte 150 Stunden
    Internetradio 50 MByte 1500 Stunden
    Skype Videoanruf 300 MByte 250 Stunden
    Facebook 40 MByte 1875 Stunden
    Instant-Messaging 2 MByte 37500 Stunden
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tennis Tommy Haas schafft 500. Einzelsieg
    Von Kevin the HERO im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 09:45
  2. BB Twitter SiedlerOnline: Welt 1 und 2 sind wieder online. BB_Paul schafft wohl Rekor
    Von SpiderFive im Forum Twitternews zu DieSiedleronline
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 13:50
  3. Wintersport Neureuther schafft Podestplatz
    Von Kevin the HERO im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 17:27
  4. Telekom steigt aus
    Von SpiderFive im Forum Flutlicht Siedlersportforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 15:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •