Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    12 of 5
    Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    2
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Der erste Kaiser auf dem Netbook?

    Salut!

    Nachdem ich Railroad Tycoon II und Tropico auf meinem Netbook spielen kann juckts mich auch mal wieder zu Kaisern. Knackpunkt: Das CD- Laufwerk, genauer dessen Absenz.

    Die B-Lösung ist natürlich ein externes (USB-)Laufwerk, nur ist das unkomfortabel und stromhungrig und zudem hab ich da meine Bedenken wg. Kopierschutz. Als A-Lösung für RT II und Tropico hab ich deswegen von meinen CDs Images gezogen und via Daemon Tools installiert. Das funzt problemlos.

    Nun zum Kaiser: Ich hab ein Image der eigenen CD nebst (hoffentlich, habe mit der Familie insgesamt derer 4) passender Seriennummer von dem es sich installieren lässt. Auch der Patch lässt sich aufspielen, aber der Spielstart bricht irgendwannn kommentarlos ab.

    Ich wüsste nun gern ob jemand seinen Kaiser a) auf dem Netbook laufen hat und/oder er b) mit einem externen Laufwerk oder c) mit einer CD-Emulation läuft.

    Aufklärerische Hinweise bzgl. Kopierschutz brauche ich übrigens genausowenig wie zweifelhafte Images. Ich habe Original-CDs (zusammen mit meiner Frau sogar mehrere, gabs mal für 3,99 im Angebot) die ich einfach gerne mehr (Emu..) oder weniger (ext. LW) komfortabel und möglichst mobil weiter- oder besser wiedernutzen möchte.

    Grüßle, Schlappi

  2. #2
    12 of 5
    Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    2
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Der erste Kaiser auf dem Netbook?

    Salut!

    Hier zunächst ein kurzer Zwischenstand. Ich habe den "ersten Kaiser" mit einem externen Laufwerk (Onkel Conrad hatte ein Samsung USB-DVD-Brenner für 33€ im Angebot) neu installiert und ... es funktioniert und bin begeistert.

    Auf dem Netbook läuft der Kaiser auch in der "Silent-" Einstellung mit vielen Einwohnern noch flüssig und sieht noch relativ gut aus. Die Grafik leidet zwar etwas unter den 600 vertikalen Pixeln des Displays: In 800x600 wirkt sie leicht verzerrt und "matschig" wohingegen bei der 1024x768er Einstellung die Schrift schon sehr klein und, das aber wirklich nur teilweise, schwer lesbar wird. Sound, Scroll- und Spielgeschwindigkeit sind dagegen problemlos und lassen sich wie gewohnt im Menü individuell anpassen.

    Der "Kaiser" verkraftet auch hier problemlos einen <Alt>-<Tab> Taskwechsel und benötigte ausser dem "schon immer" obligatorischen 1.0.1.0 Patch keinerlei zusätzliche Maßnahmen.

    Einziger Wermutstropfen: Eine heruntergeladene zusätzliche Kampagne mag sich nicht installieren weil angeblich kein "Emperor" installiert sei. WIMRE war das aber auch schon ein Problem auf dem stationären PC welches möglicherweise mit der "Sprachbarriere" deutsch/english zusammenhängt (Die zwei Versionen sind wohl etwas inkompatibel).

    Wie sich der Kaiser mit dem Touchpad spielen lässt kann ich allerdings nicht ernsthaft beurteilen da ich schon seit langem eine kleine Bluetooth- Maus habe mit der es sich komfortabel spielen und werkeln lässt. Mangels Blauzahn am etwas jüngeren Netbook meiner Holden wird dort der Kaiser mit einer USB Funkmaus gespielt was auch tadellos funktioniert.

    Nochmal kurz zurück zur "Silent-" Einstellung: Der Rechner läuft dann energiesparend und mit stark gedrosseltem Lüfter. Die Rechenleistung reicht für den Kaiser allemal aus und der Lüfter läuft auch zwischendurch nicht an. Damit empfiehlt sich das Spiel auf dem Netbook im Schlafzimmer als Alternative zu einem E-Book als Gutenachtgeschichte ...

    Ohne externe Stromversorgung sollten da locker 4- 5 Stunden Spielen im Akkubetrieb drin sein zumal sich das externe Laufwerk nach dem Spielstart ausknippst und nicht mehr benötigt wird.

    Kurz: Es macht Spaß mal wieder so eine "olle Kamelle" in den Rechner zu laden und zu daddeln.

    Bleibt noch der Versuch die Geschichte für unterwegs etwas komfortabler zu bekommen. Die Hampelei mit dem externen Laufwerk ist für jemanden der viel unterwegs ist mehr als nur lästig: Zusätzliches Gewicht, zusätzliche Strippen und zusätzlicher, wenn auch geringer, Stromverbrauch.

    Nach momentaner Lage der Dinge scheint ein Start des Spiels mit CD und ein Taskwechsel bei pausiertem Spiel praktikabel zu sein. Da nach dem Spielstart nicht mehr auf die CD zugegriffen wird kann man dann auch das Laufwerk getrost abstöpseln. Allerdings darf man dann den Rechner nur noch in Standby (Suspend to RAM) oder Ruhzustand (Suspend to disk) versetzen und das Spiel nicht versehentlich beenden. Zudem sollte man dann die automatischen Updates unterbinden um den allfälligen Rechnerneustart zu verhindern. Komfortabel geht irgendwie anders und ich suche mal weiter.

    Grüßle, Schlappi

    Zur Hard- und Software:
    Samsung N150plus/(N145plus) Netbook, 1,66 GHz N450 Atom, 1GB RAM, 250/(160) GB Platte, Intel GMA3150 onBoard Grafik (mit VGA- Anschluss), Windows 7 Starter, Logitech Bluetooth-/(USB Funk-) Maus.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der erste Kaiser
    Von Norden im Forum Die großen Imperien
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 20:34
  2. Erste Schritte, erste Blicke auf Siedler 7
    Von chicken im Forum Tipps und Tricks (S7)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 00:17
  3. Die gr. Imperien - Der erste Kaiser
    Von tidora im Forum Die großen Imperien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 08:46
  4. Mapbesprechung Sokrates Der Kaiser
    Von SpiderFive im Forum Siedler 6 AeK Singleplayer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 08:43
  5. Der erste Kaiser
    Von drjotes im Forum Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •