Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14,217
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Die gute, alte Zeit!?

    Hier mal 1 Internet-Fundstück zu dem Thema. Es ist ein Rückblick für alle, die vor 1945 auf der Welt waren.


    Wir wurden vor der Erfindung des Fernsehers, der Antibiotika, der Schluckimpfung, der Tiefkühlkost geboren und kannten Kontaktlinsen und die Pille noch nicht.

    Wir kauften Mehl und Zucker noch in Tüten, Sauerkraut und Heringe aus dem Fass, und frische Brötchen hingen morgens an der Tür.

    Wir lebten schon vor Radar, Kreditkarten, Klimaanlagen, Lastminute-Flügen und Mondlandungen. Aber die "große Wäsche" beschäftigte uns mindestens 1 Tag, und die Gardinen danach in Form zu bringen, waren jedes Mal "Meisterleistungen" der Hausfrau.

    Wir haben erst geheiratet und dann zusammengelebt. Und mit jemanden "zu gehen" hieß, fast verlobt zu sein.

    Wenn wir zum Arzt gingen, waren wir krank, und wenn der Arzt zu uns kam, lagen wir wirklich auf der Nase.

    Zu unserer Zeit gab es noch keine Gruppentherapie, keine Weight-Watchers und Sonnenstudios, kein Kindererziehungsjahr für Väter und auch keinen Zweitwagen.

    Wir waren da, bevor es den Hausmann, die Gleichstellungsbeauftragte, Pampers, Aussteiger und computergesteuerte Partnervermittlung gab.

    Wir kannten damals keine Transistorradios, sondern hörten Musik vom Tonband und keine Konzerte via Satellit. Es gab keine elektrische Schreibmaschine, keine künstlichen Herzen, keinen Joghurt in Plastikbechern und auch keine Knaben, die Ohrringe trugen.

    Die Worte "Software" für alles, was man beim Computer nicht anfassen und "Non Food" für alles, was man nicht essen oder trinken kann, waren noch nicht erfunden.

    In dieser Zeit hieß "Made in Japan" billiger Kram, man hatte auch noch nichts von Pizza, Mc Donaldas, und Instant-Coffe gehört.

    Wir kauften uns auf der Straße für 5 Pfennige eine Tüte Eis und für 10 Pfennige einen Beutel Studentenfutter. 5 Mark Taschengeld im Monat und man wurde beneidet.

    Wir haben Briefe mit 10-Pfennig-Marken frankiert, und der Briefträger trug die Post mindestens zweimal am Tag aus.

    Wir sind mehr gelaufen als gefahren, obwohl man für nur 50 Pfennige mit der Straßenbahn quer durch die Stadt fahren konnte.

    In der Schule lernten wir früh, dass "die Glocke" nicht nur im Kirchturm hing und die "Neunte" nicht nur ein Klassenzimmer bezeichnete. Nach der Grundschule zahlten unsere Eltern Schulgeld-es sei denn Tochter oder Sohn erbrachten gute Leistungen-und wir kauften nach der Versetzung die nächsten Lehrbücher unseren Vorgängern nach zähen Verhandlungen ab.

    Wir haben auch nicht vergessen , was Not ist, in der ein Brot, ein Paar intakter Schuhe oder einen warmen Ofen zu besitzen, schon Reichtum bedeuten konnte.

    Zu uns gehörten die, die gekämpft und verloren, gehungert und gefroren haben, die geglaubt und betrogen wurden.

    Wir haben inmitten von Trümmern und Elend nicht nach Zukunftsperspektiven gefragt, wir haben sie uns und denen, die nach uns kamen, geschaffen.


    Wir mussten fast alles selber tun und gaben so dem Staat mehr, als wir von ihm beanspruchten - und Bock mussten wir alle haben.

    Wen wundert es schon, wenn wir die vor - 1945-Geborenen bei der heutigen Betrachtung von Land und Leuten manchmal den Lopf schütteln.

    Aber wir haben alles überlebt und unser Lebensschiff nicht untergehen lassen....ist das nicht ein Grund zum Feiern?

  2. #2
    Administrator Avatar von SpiderFive
    Registriert seit
    17.10.2002
    Beiträge
    24,569
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Die gute, alte Zeit!?

    Radar gab es schon im 2. Weltkrieg..., du bist also mindestens 72
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

  3. #3
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,020
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Die gute, alte Zeit!?

    und ich dachte, ich wäre schon alt.......
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

  4. #4
    Baumeister Avatar von Norden
    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14,217
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Die gute, alte Zeit!?

    Der Text stammt ja nicht von mir. :-)

    Hier noch ein Fundstück aus dem Internet zu dem Thema:

    Man hört, dass die Alten und Greisen,
    oft und gern die alten Zeiten preisen,
    doch wären wir wirklich bereit,
    zu tauschen mit der alten Zeit?

    Was loben denn die alten Leute?
    Betrachten wir es kritisch heute:
    Waren die Schuhe nicht schwer zu tragen,
    wie Hufe mit Eisen schwer beschlagen,
    oder die tägliche Schwerstarbeit,
    war das die gute, alte Zeit?

    Der zwölf-Stunden-Arbeitstag
    am Sonntag oft die gleiche Plag.
    Zur Arbeit eilte man zu Fuß,
    kein Nahverkehr, kein Omnibus.
    Dienen und arbeiten war das Geleit
    in der guten, alten Zelt.

    Die Zähne zogen die Barbiere,
    da brüllten Männer selbst wie Stiere.
    Und war der Zahn ein wenig lose,
    wurd er gezogen, ohne Narkose.
    Auch Zahnersatz stand nicht bereit
    in der guten, alten Zeit.

    Ein Kleid trug jeder bis zum vierten Jahr,
    egal, ob man Mädchen oder Junge war,
    In der Wohnung gab es kein Klosett,
    dafür stand ein Eimer um die Eck
    aus Gründen der Genügsamkeit
    in der guten, alten Zeit.

    Ein Salzhering musste für 8 Personen reichen,
    der Hunger sollte durch Kartoffeln weichen.
    Das Gartengemüse war kanpp bemessen,
    es reichte spärlich kaum zum Essen.
    Und diese offenbare Erbärmlichkeit
    nennt ihr die gute, alte Zeit.

    So werden wir der Sache nicht gerecht,
    es war - weiß Gott - nicht alles schlecht.
    Kein Atomblitz, kein Autobahnstau,
    keine Hektik und der Himmel noch blau
    - diese seelische Ruhe und Gelassenheit -
    das war die schöne, gute, alte Zeit.

  5. #5
    Alchimist Avatar von Rooster96
    Registriert seit
    22.08.2002
    Beiträge
    2,645
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Die gute, alte Zeit!?

    Unsere Sonne ist schmal, unsere Liebe grausam und unsere Jugend ist ohne Jugend. Eine Jugend ohne Gott.
    By the authority vested in me as President by the Constitution and the laws of the United States of America, in order to effect the appropriate disposition of individuals currently detained by the Department of Defense at the Guantánamo Bay Naval Base (Guantánamo) and promptly to close detention facilities at Guantánamo, [..].
    22. Januar 2009

  6. #6
    Priester Avatar von mattizwo
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Göttingen, Berlin
    Beiträge
    6,020
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Die gute, alte Zeit!?

    Kurt Tucholsky 1890 - 1935 Ja, das möchste:
    Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
    vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
    mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
    vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn -
    aber abends zum Kino hast dus nicht weit.

    Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit:

    Neun Zimmer - nein, doch lieber zehn!
    Ein Dachgarten, wo die Eichen drauf stehn,
    Radio, Zentralheizung, Vakuum,
    eine Dienerschaft, gut gezogen und stumm,
    eine süße Frau voller Rasse und Verve -
    (und eine fürs Wochenend, zur Reserve) -,
    eine Bibliothek und drumherum
    Einsamkeit und Hummelgesumm.

    Im Stall: Zwei Ponies, vier Vollbluthengste,
    acht Autos, Motorrad - alles lenkste
    natürlich selber - das wär ja gelacht!
    Und zwischendurch gehst du auf Hochwildjagd.

    Ja, und das hab ich ganz vergessen:
    Prima Küche - erstes Essen -
    alte Weine aus schönem Pokal -
    und egalweg bleibst du dünn wie ein Aal.
    Und Geld. Und an Schmuck eine richtige Portion.
    Und noch ne Million und noch ne Million.
    Und Reisen. Und fröhliche Lebensbuntheit.
    Und famose Kinder. Und ewige Gesundheit.

    Ja, das möchste!

    Aber, wie das so ist hienieden:
    manchmal scheints so, als sei es beschieden
    nur pöapö, das irdische Glück.
    Immer fehlt dir irgendein Stück.
    Hast du Geld, dann hast du nicht Käten;
    hast du die Frau, dann fehln dir Moneten -
    hast du die Geisha, dann stört dich der Fächer:
    bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher.

    Etwas ist immer.
    Tröste dich.

    Jedes Glück hat einen kleinen Stich.
    Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
    Daß einer alles hat:
    das ist selten.
    There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

    Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gute Nacht
    Von SpiderFive im Forum Cafe Paperlapapp (Klön)
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 14:58
  2. Alles Gute an BVernheim
    Von SpiderFive im Forum Siedler Glückwunschforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:51
  3. Alles Gute Sombeline
    Von trabbi im Forum Siedler Glückwunschforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 11:08
  4. Alles Gute Spider
    Von heidi im Forum Siedler Glückwunschforum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 17:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •