Wer über Ostern seine Zeit mit Die Siedler 7 verbringen wollte, musste über lange Strecken mit einer "Server nicht verfügbar"-Fehlermeldung leben. Obwohl die Auto-Update-Funktion im 'Ubisoft Launcher' (Login-Programm; Kopierschutz) wie ein Uhrwerk funktionierte (jedenfalls bei mir), wurde bereits vor dem Hauptmenü angezeigt, dass die Server nicht erreichbar seien und somit nicht auf das Spiel zugegriffen werden kann. Mehrfache Anmeldeversuche schlugen fehl und so konnte zum Beispiel am gestrigen Ostermontag von rund 13:30 Uhr bis 22 Uhr kaum eine Partie gespielt werden - auch nicht im Singleplayer-Modus, da man ja ständig mit den Servern verbunden sein muss.

Ein offizielles Statement seitens Ubisoft oder Blue Byte steht noch aus. Ebenso ist es fraglich, wo die Probleme überhaupt lagen: Ist der Kopierschutz schuld, wie es zahllose User im Forum vermuten? Waren die Siedler-Server durch den Ansturm an den Feiertagen schlichtweg überlastet - schließlich führt das Aufbau-Strategiespiel die Verkaufscharts an (22.03.- 28.03.2010)? Haben Hacker die Server lahm gelegt?*

Der Unmut über die Serverausfälle schlägt gleichermaßen im offiziellen Forum große Wellen. Allein über den Ausfall am Osternmontag ist ein 370 Beiträge starker Thread entstanden, der zum aktuellen Zeitpunkt 22.481 Mal angeschaut wurde. Stellenweise war gestern Nachmittag sogar das Forum wegen Überlastung nicht erreichbar. Die allgemeine Übersicht über Server-Ausfälle, die am 31. März gestartet wurde, ist mittlerweile über 114 Forum-Seiten lang und umfasst mehr als 1.715 Beiträge und Kommentare zur Situation. Es wird deutlich, dass die Server-Probleme nicht nur auf den Ostermontag beschränkt waren und sich der Unmut vieler Spieler langsam anstaut. So wollen zahlreiche Käufer das Spiel aufgrund der Nicht-Erreichbarkeit der Server zurückgeben, wünschen sich Sammelklagen wie in den USA oder hoffen zumindest, dass sich Ubisoft für die Ausfälle erkenntlich zeigen wird.

Nachfolgend einige unkommentierte Stimmen aus dem öffentlichen Forum:

Sehr geehrte Damen und Herren, da auf Ihrer Seite nur die Email des Webmasters zu finden ist, bitte ich diese Mail an eine zuständige Stelle weiterzuleiten. Ich habe mir Siedler 7 über Amazon gekauft. Vor dem Kauf lagen keine Informationen über den "Online-Kopierschutz" vor. Grundsätzlich habe ich damit kein Problem, da ich alle meine Software legal erwerbe. Da ich aber einen Vertrag mit Ihnen, unter Vermittlung eines Händlers, abgeschlossen habe, ich Ihr Produkt seit heute 13.30 Uhr nicht nutzen kann, da keine Verbindung zu Ihren Servern erreicht wird, setze ich Ihnen nach § 323 BGB ein Frist bis zum 06.04.2010, 17 Uhr, mein erworbenes Produkt auch nutzen zu können. Nach diesem Termin beantrage ich Wandlung des Kaufvertrages. Ihre Versprechen des 24-Stunden-Services, Einschaltung/Umleitung auf weitere Server wird ebenfalls nicht eingehalten. Da ein Händler eine geöffnete Software nicht zurücknimmt erbitte ich einen Vorschlag, Wie die Rückabwicklung des Kaufvertrages erfolgen kann. Ersatzweise spreche ich hiermit eine Abmahnung nach § 323 Abs. 3 aus. Ich erbitte eine umgehende Stellungnahme. Hochachtungsvoll (Quelle)

ich bin einer der vielen Kunden, die das Spiel "Siedler 7" käuflich erworben haben. Zum Feiertag wollte ich dieses Spiel mit meinen Kindern auch spielen. Ca. 14:00 Uhr war dann, auf Grund von Serverproblemen, Schluss. Bitte teilen Sie mir mit, in welcher Form Sie sich bei mir entschuldigen möchten! Keine inoffizielle, wie auch offizielle Stellungnahme Ihrerseits bis 20:00 Uhr finde ich unerträglich. Immerhin verdienen Sie durch die Art von Spielen Ihr täglich Brot. Meine Freizeit ist dadurch ruiniert, für immerhin knapp 50 Euro. Welcher Mitarbeiter ist, in welcher Form, verantwortlich? Hinzu kommt, dass ohne eine zusätzliche Registrierung keine Anfragen getätigt werden können, in welchem Datenschutz Niemandsland leben Sie eigentlich. Dafür, dass ich eine Standleitung zu Ihnen aufbaue, Sie aber nicht in der Lage sind, diese Ihrerseits ebenfalls bereitzustellen, denke ich, ist der von mir getätigte Kaufvertrag mit Ihnen nicht wirksam, ich erwarte also erstens eine Entschädigung, zweitens, dass meine Emailadresse zu keinerlei anderem Anlass außer dem oben erwähnten verwendet wird und Sie mir drittens in Zukunft die von Ihnen geforderte permanent benötigte Internetverbindung ebenfalls zu Verfügung stellen. Ach so, der Stundenlohn Ihrer Mitarbeiter, vom Supportteam, über die technischen Mitarbeiter bis hin zur Pressestelle (die in Notsituationen zu mindestens einen Kommentar abgeben müsste) an einem Feiertag, interessiert mich noch, damit hier auch mal in konkreten Zahlen vorgesprochen werden kann. Meinen Stundenlohn, auch in meiner Freizeit, kenne ich. Immerhin reden wir jetzt von sieben Stunden nicht erfülltem Kaufvertrag. (Quelle)

Das versaut einem ja den schönen Ostermontag! Danke, liebes DRM, aber so geht's nicht! (Quelle)




Weiterlesen...