Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wischi Waschi oder Häuptling Wirdsonix will ins Kanzleramt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/regional/n...t-nrw-115.html

    Und wieder einmal kann man sehen wie schnell Leute ersetzbar sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Jetzt wünscht er sich auch noch ne Kuschel Opposition, der hat es immer noch nicht begriffen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Oh Sticheleien aus dem Saarländle gegen Laschet

    https://www.focus.de/politik/deutsch..._24319311.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/reax-laschet-101.html

    Ein falsches Pack, allesamt. Da bin ich ja mal auf den Neuanfang gespannt. Mir fallen zur Zeit nur Namen ein, die nicht dazugehören. :-) Dieser Rückzug auf Raten ist nur noch peinlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Dabei hat ihm die Kraft doch bei seinem NRW Sieg gezeigt wie es geht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/inn...schet-467.html

    Offenbar hat Laschet Ohropax in den Ohren. Jetzt wirkt er einfach nur noch bockig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Wann übernimmt er endlich Verantwortung und tritt zurück ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Die ihm unterlegene Kraft hat damals schon mehr Größe in der Niederlage gezeigt wie er, mit dem gleichen Abstand wurde sie 2. und hat schon kurz nach 6 Uhr Laschet gratuliert zum Sieg und ist zurückgetreten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Gott diese Diva ist noch vor der Kanzlerschaft erbärmlicher wie Kohl und Schröder am Ende dieser.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Der Mann kann nicht mal richtig wählen ….
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._24277937.html

    Doch Laschets Stimmabgabe widersprach den Vorgaben des Bundeswahlleiters. Zwar darf jeder Bundesbürger mit dem Wahlgeheimnis vor und nach der Wahl umgehen, wie er möchte. Aber während der Stimmabgabe gilt das nicht, auf der Website des Bundeswahlleiters heißt es: "Eine wahlberechtigte Person darf nicht nur, sondern sie muss geheim wählen. Deshalb muss sie die zur Sicherung des Wahlgeheimnisses erlassenen Vorschriften einhalten und den Anordnungen des Wahlvorstands im Wahlraum Folge leisten." Und dazu gehört auch, den Stimmzettel so zu falten, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Diese Regelung missachtete Laschet.
    Ungeeignet …



    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Es fällt auf wie nun Laschet vermehrt in den Medien auftaucht ….will man den etwa pushen …
    Wie groß muss die Verzweiflung sein, wenn Watzke vom BVB schon Werbung macht für Laschet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Aber es gab auch "entscheidende Momente", in denen die Union auch nicht auf der richtigen Seite stand.

    Im Übrigen ist "richtige Seite" selbstverständlich Ansichtssache.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    „In den entscheidenden Momenten der deutschen Geschichte haben die Sozialdemokraten im Gegensatz zur Union immer auf der falschen Seite gestanden.“

    Schade, dass Laschet seinen Ausspruch nicht begründet. Kann er wohl auch nicht. Können auch nicht all die begeistert Klatschenden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Röttgen ist Konkurrent und Spahn ist Mitglied der Regierung ….

    Auffallend , die dynamische Quotenschwarze aus dem Süden und der Quoten dunkelhäutige aus dem Osten ….
    Wundert mich ja das er nicht sein türkisches Protege mit reingenommen hat.
    Er schielt ja auch nach den Türken die hier wählen dürfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/btw...-team-103.html

    Ah ja, Friedrich Merz und die 7 Zwerge sollen es jetzt richten.-Auf mich wirken allesamt wie Schaufensterpuppen. Röttgen und Spahn haben sich schon verdrückt.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X