Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fauna

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fauna

    https://www.ndr.de/nachrichten/schle...nezaun100.html

    Hm, der Zaun hält dann wohl noch mehr Tiere ab wie z.B. Rehe. Was die dann wohl aufstellen wollen, wenn erst die Wölfe kommen?

  • #2
    AW: Fauna

    https://www.tagesschau.de/inland/sch...oelfe-103.html

    Wer richtet wohl auf dieser Erde den größten Schaden an? Dieser Schädling vermehrt sich ungebremst.

    Kommentar


    • #3
      AW: Fauna

      In der Tat.
      Und niemand traut sich an das Thema heran, im Gegenteil...
      Viele Grüße
      Galaxisgerd

      Kommentar


      • #4
        AW: Fauna

        https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1265939.html

        Dann soll es so sein: die Tiere sterben aus, die Pflanzen auch, nur die Menschen vermehren sich rasant. Letztendlich fressen sie sich dann wohl selber auf. Ich erinnere an den Film: Soylent Green.

        Kommentar


        • #5
          AW: Fauna

          Dazu der Präsident des Deutschen Bauernverbandes:

          Nach der Veröffentlichung des Weltberichts zum Zustand der Natur hat der deutsche Bauernpräsident Joachim Rukwied zum Handeln aufgefordert. "Der Bericht ist besorgniserregend und da ist Handlungsbedarf angesagt. Wir haben vor 50 Jahren 3,5 Milliarden Menschen auf der Erde gehabt, jetzt über 7,5 Milliarden - und im Jahr 2100 sollen es zehn Milliarden sein. Diese Menschen brauchen Lebensraum, die brauchen Städte, diese Menschen müssen ernährt werden", sagte Rukwied im ZDF Morgenmagazin.

          (Zitat aus dem ZDF-Morgenmagazin vom 7.5.2019)

          Recht hat er. Aber niemand traut sich an das Problem dieses unsinnigen Bevölkerungswachstums ernsthaft heran, dabei muss es drastisch angegangen werden.
          Viele Grüße
          Galaxisgerd

          Kommentar


          • #6
            AW: Fauna

            https://www.ndr.de/nachrichten/Gloss...moewen202.html

            Kommentar


            • #7
              AW: Fauna

              https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...ung944022.html

              Das ist doch einfach nur ballaballa.

              Kommentar


              • #8
                AW: Fauna

                Zitat von Norden Beitrag anzeigen
                Das ist doch einfach nur ballaballa.
                ... oder Populismus pur. Natürlich kann man ein Brennendes Haus "wegsehen", indem man sich die Hände vor die Augen hält. Durch diese Übung sieht alles gut aus, man sieht nichts brennen.
                Helfen tut nur mit viel Wasser löschen.
                Die Schweinepest verbreitet sich durch globalen Handel. Und dem ist ein Zaun Dänemark egal, solange die Zäune für Menschen durchlässig sind. Der Mensch allein hat und benutzt Autos und Flugzeuge, die den Schädling schnell weltweit verbreiten.

                Lässt man das Verbreiten durch die Tiere selbst machen, dauert das Jahre. So könnten sie aber lernen, mit dem Virus umzugehen, was so geschieht: Exemplare, die wenig anfällig sind, überleben und sorgen dafür, dass resistente Gene sich durchsetzen können. Verluste sind schmerzlich, aber nötig; das "schlechte" Gen muss ersetzt werden. Das ist übrigens völlig natürlich (PS.: das sind nicht Ideen aus dem 3. Reich!).

                Gleichzeitig bekommen die so überlebenden Individuen beste Voraussetzungen, weil der Tisch nur für wenige geteilt werden muss. Also: die Natur kann das gut managen, man muss ihr erlauben, gute Gene zu verbreiten. Wem da Zäune einfallen, der sollte noch mal 4 Jahre Grundschule besuchen.

                Aber solche Ideen kommen gut an und werden bei Wahlen belohnt. Daher wieder mal: wir haben die Regierung, die wir Bürger zulassen. Der Bürger muss sich selbst beschimpfen, nicht die Regierungen.

                Und seinen Fleischkonsum überprüfen.

                LG merkel

                Kommentar


                • #9
                  AW: Fauna

                  https://www.tagesschau.de/ausland/de...japan-101.html

                  Mit dem Wort "Tradition" wird weltweit nur noch Schindluder getrieben. Dazu zähle ich auch das Schächten das noch zusätzlich mit Religion kaschiert wird.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Fauna

                    https://www.sueddeutsche.de/panorama...ires-1.4618638

                    Uns trennen von den Menschenaffen mal gerade 1,5 Prozent im Erbgut. Wie lange noch?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Fauna

                      Die Zahl hört sich nicht dramatisch an, aber schon kleine Dinge können den Unterschied machen.
                      Denk nur mal an die Geschlechter, jetzt nur mal an die wirklichen Geschlechter gedacht und nicht an die Gefühlten.
                      Oder wie stark sich ein kleiner Gendefekt auswirken kann.
                      Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



                      Siedele lang und erfolgreich

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Fauna

                        Mir stellt sich eher die Frage, ob die Affen einen Evolutionssprung auf 100 machen werden. und die Menschen auf 98, 5 zurückfallen werden. Letzteres kommt mir schon manchmal so vor. :-)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Fauna

                          wissenschaft.de: Forscher schlagen Alarm: In den Industrieländern ist der IQ auf Talfahrt
                          Viele Grüße
                          Galaxisgerd

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Fauna

                            Na bitte, lieg ich doch mit meiner Meinung richtig. :-)

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Fauna

                              Langsam, langsam...

                              Im Bericht fehlen notwendige Angaben. Nämlich: wie wird die "fluide Intelligenz" gemessen?
                              Misst man die mit einem Thermometer, dann muss man festhalten, ob im Schatten oder in
                              der Sonne gemessen wurde.
                              Merke (am Besten für immer!): vor einem Ergebnis müssen Definitionen genannt werden. Die
                              bestimmen nämlich am Ende das Ergebnis massiv...

                              Wieder so ein Bericht, der bestens populistische Normen erfüllt, aber vielbeachtet Lärm macht.

                              Zu den Genen: ein einziges Gen anders erzeugt eine komplett neue Kreatur mit neuen Eigenschaften.
                              Es zählt nicht nur ein Gen allein, sondern auch der Rang dieses Genes.

                              Rang soll am Beispiel Telefonbuch erläutert werden: dort sucht man eine Telefonnummer eines
                              Menschen über seinen Namen. Suchen wir mal Herrn "Anton Maier". Dann sucht man anfänglich
                              unter "M" und ganz am Schluss nach "Anton". Namen wie Schulze oder Weber sind natürlich da,
                              werden bei der Suche aber ausgeschlossen! Das "M" hat also einen sehr hohen Rang mit einer
                              vorentscheidenden Auswahl über Kriterien, die beachtet oder nicht beachtet werden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X