Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Migranten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Norden
    antwortet
    Bei der Clan-Kriminalität spielen Zuwanderer laut Bundeskriminalamt eine wachsende Rolle. Behördenchef Münch sagte der ARD, in rund einem Drittel der entsprechenden Verfahren seien inzwischen Zuwanderer als Tatverdächtige aufgetaucht. Dabei handele es sich vor allem um Menschen, die in den vergangenen Jahren aus Syrien und dem Irak gekommen seien. Essens Polizeipräsident Richter warnte in diesem Zusammenhang vor schweren Auseinandersetzungen zwischen etablierten Clans und neuen Gruppen. Die Zugewanderten verfügten zum Teil über Kampferfahrung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    So geht Integration heute:

    welt.de: Frankfurter will ein Bad nur für Muslime bauen

    Zitat:
    Abdullah Zeran möchte in Frankfurt ein Schwimmbad bauen, in dem Frauen und Männer getrennt baden können. Es soll nur für Muslime zugänglich sein.

    ***

    Die Frage ist nur, welche Lebensweise integriert sich bei uns in welche?
    Sonst wird überall nach Gleichberechtigung für alle Geschlechter und alle Ethnien geschrien. Aber bestimmte Gruppen bekommen immer Extrawürste gebraten, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.tagesschau.de/ausland/gr...nseln-101.html

    Wie sollen die Griechen das noch bewältigen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.tagesschau.de/ausland/ce...zzaun-101.html

    Na ja, bei dem rasanten Bevölkerungswachstum in Afrika werden die beiden Enklaven eines Tages einfach überrannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gandix
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.bild.de/sport/fussball/f...gM1qvr0vc27_is

    der HSV hat ein Flüchtlings-Problem...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.tagesschau.de/ausland/op...alien-103.html

    Na, dann, auf zur nächsten "Rettung".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    AW: Migranten

    Die Betreiber der beiden sog. "Rettungsschiffe" spielen mit dem Leben der Migranten.
    Sie wussten doch von Anfang an, dass es schwierig bis unmöglich wird, die in Seenot Getriebenen in einem europäischen Hafen unterzubringen. Trotzdem muss es unbedingt mit dem Kopf durch die Wand sein!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.tagesschau.de/ausland/re...iking-101.html

    Mittlerweile frage ich mich wann darüber nicht mehr berichtet wird, weil das alltäglich geworden ist und das Interesse kaum noch vorhanden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.tagesschau.de/ausland/it...epper-101.html

    Und so finden sich immer wieder neue Wege.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    AW: Migranten

    Was Frau Rackete eigentlich betreibt ist meiner Ansicht nach Schleppertum, das zeigt auch ihre Fordeurng das man die Leute aus Libyen rausholen sollte und nach Europa bringen soll.
    Das trotz der Situation in diesem Land dann die Leute sich weiter in diesen Land als Zwischenstation begeben ist auch klar.
    Man braucht sich bzgl Frau Rackete nur die Frage stellen, kann man sie sich eher beim Seenotrettungsdienst an Nord und Ostsee vorstellen oder als Kapitänin eines Fährschiffes von Libyen nach Europa....

    Hier wird Seenot bewußt herbeigeführt damit die Überfahrt gen Europa winkt.

    Fantastische und brilliant die Anmerkungen in diesem Video
    https://www.cicero.de/meyers-blick-seenotrettung

    Da brauche ich gar nicht selber schreiben ....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    Genau! Geklärt ist auch noch nicht wie viel Migranten ein Land nimmt. Schon mit der Aufnahme eines einzigen Migranten ist man dann aktiv beteiligt. Es wird keine Lösung gefunden werden. Es ist zu befürchten, dass die Migrantenzahlen noch rapide steigen werden bedingt durch immer stärker werdenden Umweltschäden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    AW: Migranten

    Von 28 EU-Staaten haben 14 in einen geplanten (!) solidarischen Mechanismus eingewilligt. Und von diesen 14 haben 8 (!) aktive Beteiligung zugesichert.
    Na toll.
    Und außerdem ist das alles erst ein geplanter Plan, sozusagen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gandix
    antwortet
    AW: Migranten

    https://www.t-online.de/nachrichten/...willigen-.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    AW: Migranten

    Dafür brauchen sie alle gar nicht erst nach Helsinki zu reisen Das kann man auch per Konferenzschaltung besappeln, denn mehr wird das nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    AW: Migranten

    Wer hätte das gedacht ??

    welt.de: Regeln zur Seenotrettung - EU-Staaten einigen sich nicht auf Verteilung von Migranten

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X