Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geeeeeeenderwaahnsinn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    https://www.tagesschau.de/inland/beh...recht-101.html



    Schön. dass man in diesem Land keine anderen Sorgen hat.

    Kommentar


    • #32
      Beim Gendern geht es den Meisten nicht um Gleichberechtigung, sondern um Dominanz über das andere Geschlecht.
      Das hilft uns aber nicht als Gesellschaft, Gleichberechtigung ist wichtig und notwendig.

      «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
      «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

      Siedele lang und erfolgreich

      Kommentar


      • #33
        Jetzt wird es makabar.

        Gendern: Gott mit Gendersternchen oder Pluszeichen Thema bei den jungen Katholiken - Politik Inland - Bild.de
        Am Ende wird alles gut...

        Kommentar


        • #34
          Oh, und was macht man z.B. beim Osterhasen oder Weihnachtsmann?

          Kommentar


          • #35
            Der Weihnachtsmann ist sowieso ein böser alter weißer (!) Mann, er kann also ganz weg.
            Viele Grüße
            Galaxisgerd

            Kommentar


            • #36
              Lass Hirn regnen.
              Vermutlich gibt es nur eine begrenzte Menge an IQ und da dieses auf immer mehr Menschen verteilt werden muss ……..
              «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
              «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

              Siedele lang und erfolgreich

              Kommentar


              • #37
                Na ja, Galaktik, davor kommt aber der Nikolaus.
                Jetzt bin ich doch am Grübeln warum man Krankenschwester sagt und zum Mann Pfleger und nicht Krankenbruder.

                Kommentar


                • #38
                  Du meinst den Nikolaus/-läusin m/w/d ?
                  ***
                  Und ich glaube, es heißt schon lange nicht mehr Krankenpfleger oder -schwester, sondern nur noch - im Ernst - "Gesundheits-und Krankenpfleger", besser "Gesundheits-und Krankenpfleger*in m/w/d".
                  Wobei das ja auch schon wieder inkonsequent ist, denn wenn man ein/eine Gesundheitspfleger*in ist, dann müsste man (m/w/d) im zweiten Wortteil ja eigentlich "Krankheitspfleger*in" heißen, oder? Oder der erste Teil müsste "Gesunder/Gesunde" heißen. Denn: Entweder beschreibt man (m/w/d) einen Zustand (also "Gesundheit" oder eben "Krankheit") oder man beschreibt einen Menschen/eine Menschin (m/w/d), also "Kranker/Kranke" oder eben "Gesunder/Gesunde" (beides natürlich m/w/d). Ein Mischwort wie in dieser neuen Berufsbezeichnung verwirrt doch nur.

                  Oder hat mein jetziger Beitrag den geneigten Leser*in (m/w/d) verwirrt ?
                  Viele Grüße
                  Galaxisgerd

                  Kommentar


                  • #39
                    Hebamme
                    «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                    «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                    Siedele lang und erfolgreich

                    Kommentar


                    • #40
                      Ein Mann, der im Schwimmen eine absolute Niete ist, zieht sich einen Badeanzug an und gewinnt alles...

                      https://www.welt.de/sport/article237...wimm-Welt.html

                      eine Frau hingegen fühlt sich als Mann und geht oben ohne ins Freibad...

                      https://www.n-tv.de/panorama/Erstes-...e23300201.html


                      willkommen in einer modernen Welt...
                      Am Ende wird alles gut...

                      Kommentar


                      • #41
                        Ich verstehe, das es Frauen gibt, die sagen jetzt diskriminieren uns schon Männer, indem sie sagen sie seien eine Frau. Denn genau dieses Gefühl ist dann da. Warum stelle ich auf das Gefühl hier ab, weil ja Transmenschen auch auf ihr Gefühl verweisen, das ihr biologisches Geschlecht nicht zu ihrem Wahren gefühlten Geschlecht passt.


                        Warum zählen also hier Gefühle von Transmenschen mehr, als die von Frauen in diesen konkreten Situationen ?
                        Sollten wir nicht bemüht sein ausgleichend zu wirken, als das man das eine Unrecht durch ein anderes ersetzt.

                        Es ist okay, wenn sich jemand in falschen Körper fühlt und dann eine Entscheidung für sich trifft. Es gibt nun mal Männer, Frauen und Transmenschen.
                        Aber es darf nicht sein das man dann die biologischen Vorteile seines biologischen Geburtsgeschlechts dazu nutzt um andere Geschlechter zu dominieren.
                        Natürlich ist das etwas was eher bei Transfrauen besteht als bei Transmännern.
                        Wenn ein Transmann bei den Männern antritt, wird er in den meisten Sportarten einen großen Nachteil haben , aufgrund der biologischen Gegebenheiten.
                        Anders sieh es eben aus, wenn eine Transfrau bei den Frauen antritt, da wird diese in der Regel einen enormen biologischen Vorteil haben.
                        Und ja das ist ungerecht gegenüber den Frauen.
                        Natürlich soll man gemeinsam Schulsport betreiben, aber beim Wettkampfsport muss man eben dann nicht nur zwischen Olympioniken (Mann, Frau) und Paralympioniken (Mann und Frau) unterscheiden. Man muss hier eben weitere Kategorien einrichten Transfrau und Transmann. In Sportarten in denen der biologische Körper nicht so entscheidend sind, können wie bisher alle miteinander antreten.
                        Oberstes Ziel sollte die Gerechtigkeit sein, gerade auch wenn man den Leitsatz des GG Art 3 überträgt.
                        Was bedeutet gleiches Recht für alle?
                        Der allgemeine Gleichheitssatz verbietet, Gleiches ungleich zu behandeln. Ebenso darf Ungleiches nicht gleich behandelt werden. Kurz gefasst könnte man sagen: Gleiches Recht für alle.


                        Auf die Politik bezogen hätten sich die saarländischen Grünen es einfach machen können, wenn der dann Gewählte sich ein paar Wochen vorher, als Transfrau geoutet hätte.
                        Um es überspitzt auszudrücken, würde sich Antonia Hofreiter endlich dazu bekennen Transfrau zu sein, die liebe Antonia wäre längst Bundesministerin.
                        Imho reicht es bei den Grünen aus, das sich jemand entsprechend zu erkennen gibt.
                        Zuletzt geändert von SpiderFive; 02.05.2022, 18:27.
                        «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                        «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                        Siedele lang und erfolgreich

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X