Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesundheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Galaxisgerd
    antwortet
    Focus.de: Winfried Stöcker - Deutscher Mediziner entwickelt Corona-Antigen - und wird vom Staat angezeigt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Zitat von Norden Beitrag anzeigen
    Dann ist ganz schnell Schluss mit der Inzidenz von 47.
    Mit einer niedrigen Inzidenz ist sowieso bald Schluss, wenn erst mal die wöchentlichen Schnellteste für jeden und erst recht die Selbsttests in großem Maßstab angewendet werden.

    Und in Bezug auf das als großen Plan für die Perspektive zur Wieder-Öffnung veröffentlichte Papier spricht Herr Lauterbauch aus, was dem Coronakabinett mit Sicherheit schon vor dem Veröffentlichen der Kriterien klar gewesen sein muss:
    n-tv: Karl Lauterbach im Interview - "Öffnungsschritte werden größtenteils nie kommen"
    Die Beschlüsse vom letzten Mittwoch waren also wohl nur zur Beruhigung gedacht ?!
    Zuletzt geändert von Galaxisgerd; 05.03.2021, 20:37.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.ndr.de/nachrichten/schle...ndtag5322.html

    Oha! Jetzt herrscht hier schon die Panik, dass die Hamburger in Scharen in SH einfallen. Dann ist ganz schnell Schluss mit der Inzidenz von 47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Wenn mitten im Lockdown, so wie jetzt gerade, die sogenannte 3. Welle entstehen kann, wozu ist der Lockdown dann gut?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/kommentar/...uesse-107.html

    Tja, und so geht es wohl den meisten in unserem Lande. :-)

    Ich gehe jedenfalls heute zum Friseur.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    naja die Registrierung muss erst freigegeben werden.
    Dafür hat es in der weiteren Bekanntschaft schon so gepasst das man 80 Jährige so anmelden konnte, das einen Tag nach Geburtstag schon die Impfung dran ist.

    Mir passt da was anderes nicht, ich hätte es besser gefunden wenn die Einwohnermeldeämter die Leute direkt einladen zu einem bestimmten Termin. Da hätte man die Termine auch so vergeben können, das bei Bedarf die Leute eines Dorfes, eines Viertels per Bus abgeholt werden und zum Impfzentrum gefahren werden. Gerade bei der Gruppe über 80 kann man nicht einfach so voraussetzen dass die sich anmelden können.
    Irgendwie ist das Quark was da bei meinem Eltern in Rheinland-Pfalz geschieht, da kommt ein Schreiben wann das man sich ab dann und dann anmelden kann.
    Was ist nun mit den Ü80 die das nicht können oder niemanden haben der sie anmelden kann.

    Aber in ein paar Wochen wird es soweit sein das bei den Hausärzten verimpft wird. Ich werde sicherlich bei meinem Hausarzt geimpft werden.

    Zuletzt geändert von SpiderFive; 01.03.2021, 16:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Es liegen 2,5 Millionen Impfdosen gegen Corona herum im Hochtechnologieland Deutschland.
    Der Bayrische Ministerpräsident sagte vor einigen Tagen, dann solle man die doch an alle verimpfen, die geimpft werden sollen.
    Ich bin ja nicht oft der selben Meinung wie er, aber diesmal hat er wohl recht, oder?
    Aber nein, ehe man von einer Richtlinie abweicht, verzögert man die Gesamtimpfung der Bevölkerung lieber.

    Ich habe mal versucht, über https://www.impfterminservice.de/impftermine einen Termin für meine Frau und mich zu bekommen. Leider komme ich, weil wir erst in die sogenannte Priorisierungsgruppe 3 fallen, nicht durch die Vorauswahl. Wir sind nicht krank genug...

    Die sollten doch froh sein, dass die Impfbereitschaft noch (!!) relativ hoch ist. Aber eher vergammelt der Impfstoff!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/inn...ppich-101.html

    Söders und Herrmanns Begründung zur Öffnung der Baumärkte und Gartencenter hat mich doch am frühen Morgen zum Lachen gebracht. :-)Es lebe der Shoppingtourismus.
    Zuletzt geändert von Norden; 26.02.2021, 09:41.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Focus: Schon in wenigen Monaten - Pandemie schneller vorbei als gedacht? WHO-Experte sagt baldiges Corona-Ende voraus

    Während sich Deutschland aus Sorge vor Mutationen und der dritten Welle nicht aus dem Lockdown traut, meldet die Weltgesundheitsorganisation auf globaler Ebene eine verblüffende Entspannung der Pandemielage. Die weltweiten Infektionen gehen seit sechs Wochen in Folge massiv zurück - viel stärker und schneller als prognostiziert... Und das obwohl in den meisten Ländern inzwischen Mutationen das Infektionsgeschehen prägen und die strengen Lockdowns allenthalben gelockert werden...
    [Es] fallen die Infektionsraten in den Ländern mit hohen Mutationsinzidenzen ebenso stark wie anderswo - in Südafrika beispielsweise um 33 Prozent binnen einer Woche...
    [Es] führe die Mutationsentwicklung offenbar dazu, dass Virusmutanten nicht nur gefährlicher, sondern auch harmloser werden können. In der Regel enden Pandemien sogar durch Mutationen, die weniger pathogen sind als ihre Vorfahren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    Auch interessant: Am 10. Februar wurden die ersten Feuerwehrleute in Hamburg mit dem Impfstoff geimpft. Schon am Folgetag traten laut Informationen der Hamburger Morgenpost erste Nebenwirkungen bei den Geimpften auf – viele meldeten sich krank. Demnach leiden die Feuerwehrleute nach der Impfung an Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Schlappheit und Kopfdröhnen. Wie die Mopo unter Berufung auf die Feuerwehrgesellschaft berichtet, sollen die Nebenwirkungen in einem Fall sogar richtig schlimm gewesen sein. Der Kollege habe unter schlaganfallähnlichen Symptomen und neurologischen Ausfällen gelitten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    Meine Güte. Wie lange will man denn noch an der 35 festhalten? Ach ja, und wie lange wollen sie noch im Fernsehen bei den Nachrichten den Pieks in den Oberarm oder die Stocherei in Nase und Rachen zeigen? Letzteres hat bei mir dazu geführf, dass ich nur noch Nachrichten im Radio oder Internet als Information nutze.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Galaxisgerd
    antwortet
    Das wird interessant - siehe Seite 5:

    https://corona-transition.org/IMG/pd...-verfahren.pdf

    Das Gericht hat ein schriftliches Sachverständigengutachten angefordert, ob ein PCR-Test eine Infektion nachweisen kann oder nicht.
    Bis jetzt hat sich noch kein Wissenschaftler getraut, zu behaupten, mit Hilfe des PCR-Tests könne tatsächlich eine Infektion nachgewiesen werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/ast...pfung-103.html

    Wann kommt eigentlich die Einsicht, dass die Menschheit Viren nie besiegen wird? Es kommen immer wieder neue. Wir müssen lernen damit zu leben und zu akzeptieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SpiderFive
    antwortet
    Zitat von Norden Beitrag anzeigen
    Ah ja, sehr interessant: Ein Mitglied des Ethikrates entwertet durch Kritik das Urteil das von ihm erwartet wird.
    Beim Ethikrat kommt es drauf an das sich eine Gruppe zusammenfindet und gemeinsam einen Vorschlag erarbeitet. Es wird von ihm kein Urteil erwartet es wird ein Rat von dem Ethikrat erwartet.
    Und da sollte er mitarbeiten beim erarbeiten des Vorschlages, aber da die ihm nicht folgten ist er Ego bedingt an die Öffentlichkeit gegangen. Medial ist er nur aufgefallen, weil er Mitglied des Ethikrates war. Ansonsten wäre seine Meinung wohl verpufft wie die von Hinz und Kunz. Da gab es wohl schon den Fehler bei der Auswahl, Teamfähigkeit sollte schon gegeben sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Norden
    antwortet
    https://www.tagesschau.de/inland/ges...egung-101.html

    Ich habe mich das auch schon gefragt, was ich bei meiner Patientenverfügung ändern oder verfügen muss für den Fall,. dass ich mit Corona im Krankenhaus lande.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X