Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesundheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welt.de: „Seid wegen Corona nicht auf einem Auge blind“

    Zitat:
    Ob Polio, Keuchhusten oder Masern: Infolge von Corona wurden 2020 mehr als 23 Millionen Kinder weltweit nicht gegen andere Krankheiten geimpft. Die FDP ruft die Bundesregierung zum Handeln auf – es dürfe am Ende nicht mehr Tote durch Kinderkrankheiten als durch Covid-19 geben.
    Viele Grüße
    Galaxisgerd

    Kommentar


    • Volle Zustimmung:

      welt.de: FREEDOM DAY - Die falsche Angst vor dem Normalzustand

      Zitat:
      Die Angst vor der Wiederherstellung des Normalzustandes, der Autonomie und Freiheit aller, ist besorgniserregend. Virusvarianten müssen beobachtet und studiert, Impfungen an sie angepasst werden – das ist selbstverständlich. Doch es obliegt nicht dem Staat, jegliches Risiko auszumerzen: Das Leben ist kein „safe space“, kann es nie sein.
      Viele Grüße
      Galaxisgerd

      Kommentar


      • Man muss aber auch nicht sehenden Auges in sein Unglück rennen. Wie zum Beispiel letzten Sommer. Kein Problem wenn es nur einen selbst betrifft, aber wenn man Andere mit sich reißt ist es eben etwas anderes.
        Ich denke es liegt hier eher eine Form der Ungeduld vor, man ist anscheinend gar nicht mehr in der Lage sich anzupassen und abzuwarten. Alles muss am besten in dem Zeittpkt vorhanden sein, zudem das Bedürfnis entsteht.
        Wenn der Mensch so auf extreme Sicherheit gepolt wäre, hätte er dann Wohnraum in Überflutungsgebieten gebaut, würde er rauchen, würde er das Klima so massiv ins Negative beeinflussen ?
        Gäbe es dann eine Wirtschaft die nicht auf Nachhaltigkeit aufgebaut ist ?

        Das Problem ist doch eher dass die meisten gar nicht die Folgen ihres Handeln über einen längeren Zeitraum überblicken können und sich dann doch lieber einer Laune hingeben.
        Dazu passt ja das Experiment das man einem Menschen ein bestimmtes Gut wie zum Beispiel ein Stück Schokolade hinlegt und ihm sagt wenn er sich über einen gewissen Zeitraum beherrscht das er dann das doppelte bekommt und die meisten sich eben nicht zurückhalten können und gleich zugreifen.

        Bei manchen entsteht das Gefühl des Freiheitsverzichts auch nur weil gerade eben diese eine Freiheit ein klein wenig beschränkt ist, vorher ist ihnen gar nicht eingefallen eben diese Freiheit in vollen Zügen zu nutzen. Vernünftig wäre es wohl wenn man Avocados da belässt wo sie angebaut werden, aber ich ahne schon das sich sicherlich auch einige nicht Avocadoesser dann in ihrem tiefsten Freiheitsrechten beschränkt sehen würden. Wir haben hier den Luxus in einem freihen Land zu leben, Aber es wird extremst gejammert über kleine Einschränkungen die eigentlich nur Rücksichtnahme und Vorsicht beinhalten und leicht in Kauf zu nehmen sind. Das ist doch keine Sache. Wenn man das schon als Problem sieht, dann weiß man eigentlich nicht was wirkliche Probleme sind.

        Da Vorsicht walten zu lassen wo es geht ist keine übertriebene Risikominimierung, sondern einfach nur vernünftig. Es gibt genug was man nicht absichern kann, da muss man nicht da auch noch da alle Vorsicht fallen lassen, wo man mit wenigen Maßnahmen vorbeugen kann, ja sogar unnötiges Leid verhindern kann.
        Bei einem Fallschirm gibt es ja auch einen Reserveschirm...


        «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
        «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

        Siedele lang und erfolgreich

        Kommentar


        • Jetzt warnt Spahn schon wieder vor einer 800er Inzidenz.
          Wann geht es in seinen Kopf, dass, wie so viele Wissenschaftler es schon lange predigen, bei zunehmend weniger gefährlichem Virus und zunehmend mehr Geimpften und Genesenen die Inzidenz nicht mehr als Maßstab gelten kann?
          Viele Grüße
          Galaxisgerd

          Kommentar


          • Weniger gefährlichem Virus ?
            1)
            23.17 Uhr: Die Delta-Variante des Coronavirus ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) inzwischen in 124 Ländern nachgewiesen worden, 13 mehr als eine Woche zuvor. Die WHO zitierte am Mittwoch zwei Studien, die die hohe Gefährlichkeit der Variante untermauern, eine davon aus China und eine aus Kanada. Beide Studien wurden bislang nicht in einem Fachjournal veröffentlicht.
            In China wurden Menschen untersucht, die nach Kontakt mit einem Delta-Variante-Infizierten in Quarantäne waren. Der PCR-Test sei bei ihnen schon nach durchschnittlich vier statt wie bei frühen Varianten nach sechs Tagen positiv gewesen. Außerdem sei die Viruslast beim ersten Positiv-Test 1200 mal höher gewesen als bei ursprünglichen Virusvarianten. "Das legt nahe, dass diese besorgniserregende Variante sich möglicherweise schneller vermehrt und in den frühen Stadien der Infektion ansteckender ist", so die WHO.
            Der kanadischen Studie zufolge waren bei einer Covid-19-Erkrankung mit Delta-Variante auch die gesundheitlichen Risiken deutlich höher als bei frühen Corona-Typen: Das Risiko, ins Krankenhaus zu müssen, war um etwa 120 Prozent erhöht, und die Gefahr, Intensivpflege zu benötigen, um etwa 287 Prozent. Das Sterberisiko war demnach um etwa 137 Prozent höher.
            https://www.focus.de/gesundheit/news..._13512540.html

            2) Je mehr Infektionen, je höher die Mutationsgefahr. Und diese Mutation kann auch immer noch gefährlicher und tödlicher werden. Muß sie nicht, kann sie aber.

            3) Solltest du nicht nur die 800 lesen, sondern was er gesagt hat
            Die Frage sei auch, was die Entwicklung unter Berücksichtigung der Impfquote für die Hospitalisierung und die mögliche Lage auf den Intensivstationen bedeuten könne. Derzeit seien 75 Prozent der über 60-Jährigen vollständig geimpft, ein Viertel nicht. „Wenn Sie die Maßzahl nehmen, können sie sagen: 200 ist das neue 50“, sagte Spahn.
            4) Sollte man nicht vergessen das auch eine Longcoviderkrankung erfolgen kann und diese sind extrem teuer für die Wirtschaft.
            «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
            «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

            Siedele lang und erfolgreich

            Kommentar


            • https://www.n-tv.de/regionales/nordr...e22699614.html

              vielleicht liest es ja jemand...
              Am Ende wird alles gut...

              Kommentar


              • Zur Delta-Mutation:

                Die erwähnte kanadische Studie ist noch nicht offiziell veröffentlicht. - Also erst mal ist sie mit Vorsicht zu genießen.
                Außerdem geht aus den mageren Veröffentlichungen, die man bisher lesen konnte, nicht hervor, ob sich die Zahlen auf die Gesamtpopulation beziehen, oder nur auf die Nichtgeimpften. Ist also das Sterberisiko trotz Impfung um 137 Prozent erhöht?
                Lt. Robert-Koch-Institut (Zitat):
                Studien aus Großbritannien zu Vaxzevria (AstraZeneca) und Comirnaty (BioNTech/Pfizer) zeigen, dass sowohl für mRNA- als auch für Vektor-basierte Impfstoffe eine hohe Schutzwirkung für schwere Verläufe (Endpunkt: Hospitalisierung) bei einer vollständigen Impfserie zu erwarten ist. Diese lag bei 96% für Comirnaty und bei 92% für Vaxzevria. Auch die Schutzwirkung gegen jegliche Verlaufsschwere (symptomatische Erkrankung) war mit 88% (Comirnaty) bzw. 60% (Vaxzevria) bei einer Infektion mit der Deltavariante hoch.

                Und:

                www.deutschlandfunk.de: Zwei Studien untermauern Gefährlichkeit der Delta-Variante

                Zitat:
                Der Präsident der Bundesärztekammer, Reinhardt, sieht trotz der schnellen Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus keinen Grund zur Panik. Die Variante sei nach den ihm bekannten Daten zwar ansteckender, aber nicht gefährlicher, sagte Reinhardt im Deutschlandfunk. Er verwies darauf, dass die Inzidenzwerte in Ländern wie Großbritannien und den Niederlanden zwar formal hoch seien. Dennoch falle die Belastung der Gesundheitssysteme deutlich geringer aus als noch vor Monaten, als die Rate der Neuansteckungen auf ähnlichem Niveau gelegen habe. Reinhardt ergänzte, geimpfte Menschen erkrankten wenn überhaupt nur leicht an der Delta-Variante. Deshalb seien Impfungen so wichtig.

                Zu Spahn:

                Wenn 200 die neue 50 ist, dann sind seine prognostizierten 800 die neue 200. Und das heißt: Lockdown.
                Viele Grüße
                Galaxisgerd

                Kommentar


                • ja und Lockdown dann....
                  Wem haben wir es dann zu verdanken, denen die sich nicht impfen lassen und denen die sich nicht an die AHA Regeln halten.
                  Also im Prinzip alles wie letztes Jahr...
                  «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                  «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                  Siedele lang und erfolgreich

                  Kommentar


                  • Na, ich bin ja 2 x geimpft und habe es auch digital auf meinem Handy.
                    Viele Grüße
                    Galaxisgerd

                    Kommentar


                    • Und was ändert das an der Gesamtproblematik ? Nix.
                      «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                      «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                      Siedele lang und erfolgreich

                      Kommentar


                      • Und ich dachte, jede durchgeführte Impfung verbessert die Situation ...
                        Zuletzt geändert von Galaxisgerd; 24.07.2021, 17:35.
                        Viele Grüße
                        Galaxisgerd

                        Kommentar


                        • Habe ich das Gegenteil behauptet ? Nee
                          Aber die Masse machts.
                          «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                          «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                          Siedele lang und erfolgreich

                          Kommentar


                          • singen schützt nicht vor einer Hohlbirne
                            https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-17454856.html
                            «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)
                            «Wenn Tyrannen behaupten, sie würden zu Opfern gemacht, bringen sie in Wirklichkeit zum Ausdruck, dass sie anderen das antun wollen, was sie angeblich selbst erleiden..»(Erich Fromm)

                            Siedele lang und erfolgreich

                            Kommentar


                            • also, wenn ich das richtig verstehe, sind die Ungeimpften Schuld daran dass die Inzidenzen wieder rasant steigen.
                              Ungeimpfte sind dafür verantwortlich, dass das Virus (gender) mutiert und die Geimpften, die für die Mutation Ungeschützt sind, infiziert und angesteckt werden.
                              Die Geimpften widerum sind schuld, weil sie das Virus in und an sich tragen und ausbreiten, ohne sich infizieren zu können, weil sie ja geimpft sind.
                              Also stecken sich die Ungeimpften bei den Geimpften an und sorgen dann durch Mutation dafür, dass die Geimpften sich neu infizieren können...

                              Ergo sollte man die Ungeimpften von den Geimpften trennen...
                              Am Ende wird alles gut...

                              Kommentar


                              • Du meinst,es sollten Gh****s eingerichtet werden. Tatsächlich erzählten mir welche (und nicht mit Augenzwinkern oder so), dass sie sich hauptsächlich deshalb impfen lassen, um da nicht 'reinzukommen... Ganz so weit wird es wohl aber nicht kommen, hoffe ich.

                                Man könnte natürlich auch einfach von der inzwischen unsinnigen Fixierung auf Inzidenzen wegkommen; diese war wahrscheinlich wichtig, als kaum jemand geimpft oder immun war, aber jetzt ist die Gesamtsituation nicht mal ansatzweise mehr mit der vom Beginn der Pandemie vergleichbar. Die Wissenschaftler fordern das Loslassen von der Inzidenz als alleiniges Kriterium schon lange, die Politik kündigt es selbst seit Wochen an, aber trotzdem ändert sich nichts und es bricht immer ein Geschrei aus, die neue Welle komme, wenn 1 oder 2 Personen pro 100.000 Einwohner und Woche (!) mehr positiv getestet werden als vorher.
                                Auch waren wir schon mal weiter und haben in den Medien von "positiven Tests" o.ä. gesprochen, aber inzwischen heißt es wieder "Infizierte".
                                Zuletzt geändert von Galaxisgerd; 27.07.2021, 18:51. Grund: Tippfehler beseitigt
                                Viele Grüße
                                Galaxisgerd

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X