Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesundheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Gesundheit

    Der Mensch ist sich selber der größte Feind ....

    Wenn man sowas einführt dann muss man aber auch den Leuten die Möglichkeit geben sich per Pille selber vom eignen Leiden zu befreien, statt das man einer Pflegeindustrie die Möglichkeit bietet an einem noch zu verdienen.
    Heilung ist nicht weil zu teuer, aber dahinsiechen geht weil es billiger ist ?
    Dann lieber selber die Entscheidung treffen ....
    «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



    Siedele lang und erfolgreich

    Kommentar


    • #17
      AW: Gesundheit

      Zitat: "Der Fehler war, dass das eine Gruppe von Krankheiten ist, die zu einer Krankheit zusammen gematcht wurden." und schon wird jemand zu Tode verurteilt...das lässt ja hoffen.
      http://www.augsburger-allgemeine.de/...d40776946.html
      naja...
      Am Ende wird alles gut...

      Kommentar


      • #18
        AW: Gesundheit

        http://www.ndr.de/info/Mineraloel-im...dio366656.html

        Meine Güte. was wir alles so im Laufe unseres Lebens in uns hineinfuttern. Trotzdem werden die Menschen immer älter.

        Kommentar


        • #19
          AW: Gesundheit

          http://www.tagesschau.de/kommentar/d...entar-101.html

          Unglaublich! Da muss erst einmal ein Gericht den Politikern verdeutlichen, dass die Gesundheit der Bevölkerung wichtiger ist als die Autolobby.

          - - - Aktualisiert - - -

          http://www.handelsblatt.com/politik/.../21002010.html

          Um die Gesundheit der heimischen Schweineindustrie ist man dagegen sehr besorgt. Da wird sogar ein Krisengipfel einberufen, und am liebsten würde man hier sämtliche Wildschweine töten.

          Kommentar


          • #20
            AW: Gesundheit

            Merkel Merkel Merkel

            Das ganze ist doch eine Sache die die Politik schon seit einem Jahrzehnt verschleppt und dabei hat man bei der EU auch noch dafür gesorgt dass die Grenzwerte nicht so scharf sind wie sie ursprünglich sein sollten.
            Und nun hat man wieder nix geplant seitens der Bundesregierung, man wartet ab bis man nun das Gerichtsurteil hat.
            Keine vorausschauende Planung, Methode Merkel.

            Und der Glyphosatjünger Schmidt will keine blaue Plakette, weil er keine Fahrverbote will. Hat es bei dem immer noch nicht geklingelt ? Der kapiert anscheinend gar nichts. Erzählt auch noch was von Softwarelösungen !
            Das sei Enteignung, das mit der blauen Plakette. Warum sollen eigentlich Leute noch zum TÜV und sich da ne Plakette abholen ? Auch mit solchen Ministern schafft sich Deutschland ab.

            Und wenn der Lindner in der Regierung wäre, würde man bestimmt die Grenzwerte erhöhen.
            Methode FDP Mehr Freiheit um die Bürger zu bescheißen.

            Die Autoindustrie hat Autos mit einem erheblichen Mangel ausgeliefert, nun muss sie diesen Mangel beseitigen !
            Zuletzt geändert von SpiderFive; 28.02.2018, 10:54.
            «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



            Siedele lang und erfolgreich

            Kommentar


            • #21
              AW: Gesundheit

              https://www.br.de/nachrichten/ueber-...esetz-100.html

              Warum regt man sich in den Medien über dieses Thema so über die AFD auf und über die CSU nicht? So was hatten wir doch schon mal in der Finsterzeit. Gruselig!

              Kommentar


              • #22
                AW: Gesundheit

                Es wird noch gruseliger.

                Lange, über Jahrtausende, war das Arzt-Patient-Geheimnis eines der ungeschriebenen oder geschriebenen Geheimnisse, die sich niemand traute, anzutasten.
                Das ist nun vorbei.
                Zwar gibt es das offiziell weiterhin, aber insgeheim haben bestimmte Daten-Lobbyistengruppen es fast geschafft, an eines der letzten, relativ gut gesicherten Informationen über die Menschen in unserem Land heranzukommen: Die Krankenakten.
                Bisher gingen diese nur die Patienten und ihre behandelnden Ärzte etwas an, und dass es geheim war, war gut und erhöhte das Vertrauen. Rel. gut gesichert waren die ganzen Daten, da sie nur dezentralisiert gespeichert sind.
                Nun aber sollen die Ärzte, Zahnärzte usw. gezwungen werden, unter dem Deckmantel der Verbesserung der Versorgung, Schritt für Schritt die Daten zentral auf Server zu übermitteln. Über 1 Mrd. Euro sind dafür schon investiert worden, es ist ein kleines Kästchen entwickelt worden, das zwischen Arztsystem und Internet geschaltet wird, und dafür sorgen soll, dass alles absolut sicher auf den Servern landet.
                Die Verbreitung des Kästchens, Konnektor genannt, hat schon begonnen, kostet über 3000 Euro pro Praxis und die ersten Pannen gab es auch schon (bundesweite Verbindungsausfälle). Bis jetzt werden zwar noch keine Patientenakten gesendet, sondern nur beim Einstecken der Chipkarte ins Arzt-Lesegerät kontrolliert, ob die Karte auch noch gültig ist und alle Daten dort stimmen, aber das ist nur das trojanischen Pferd, mit dem die ärztl. Datenhoheit ausgehebelt werden soll.
                Bald soll es die Rezepte dann statt auf Papier nur noch auf der Chipkarte gespeichert geben. Toll. Damit kann man das praktisch schon in Echtzeit kontrollieren, wo sich der Patient herumtreibt: Aha, die Karte wird eingelesen, er ist bei Arzt XY. Aha, das hat er (wenn das Rezept auf die Chipkarte kommt, die auch zu diesem Zweck, glaube ich, online sein muss) also verschrieben bekommen (man kann Rückschlüsse auf sein aktuelles Leiden bekommen) und - aha - diese Apotheke benutzt er. Das medizinische Bewegungsprofil des Patienten für diesen Tag ist erstellt.
                Das nächste Ziel ist das Speichern der Notfalldaten des Patienten auf der Chipkarte, natürlich nur mit Online-Anbindung. Hört sich erst mal toll an. Dumm nur, wenn die Karte vielleicht einen Defekt hat oder das Lesegerät in der Rettungsstelle gerade streikt.
                Das große Ziel ist dann erreicht, wenn alle (!) Patientendaten auf den zentralen Servern liegen. Was ist das für ein unermesslicher Schatz. Ich sehe schon, wie sich Versicherungen, Google, Geheimdienste, Werbungsagenturen alle 10 Finger lecken.
                Natürlich sind die Daten geschützt, sogar verschlüsselt, und nur der Patient hat den Schlüssel, ohne Chipkarte soll da nix gehen. Aber was, wenn er seinen Schlüssel, sprich seine Chipkarte, verbummelt oder sie ganz einfach kaputtgeht? Sind dann die Daten weg? Was soll das ganze dann? Oder gibt es eine Möglichkeit, den Schlüssel wiederherzustellen? Das aber hieße, es gibt ein "Hintertürchen" für die Daten. Und das heißt: Die Daten sind doch nicht sicher.
                Und überhaupt: Zentrale Datensammlungen werden ständig gehackt. Sogar FBI, CIA, und die Verteidigungsministerien sind schon erfolgreich angegegriffen worden, das deutsche erst vor 1 Monat.
                Wer von den Ärzten sich weigert, bei diesem schmutzigen Spiel mitzumachen, der wird mit 1% automatischem Einkommensabzug erpresst.
                Zuletzt geändert von Galaxisgerd; 23.04.2018, 13:00.
                Viele Grüße
                Galaxisgerd

                Kommentar


                • #23
                  AW: Gesundheit

                  Gerd,
                  deine Schwarzseherei ist echt abenteuerlich. Ein paar Fakten verrührt mit einigen Verschwörungstheorien. Ich hoffe das nimmt niemand zu ernst.

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Gesundheit

                    Also zumindest würde ich mich unwohl fühlen, wenn alle meine intimsten Gesundheitsdaten, alles, was ich mit meinem Arzt des Vertrauens rede, in irgendwelchen zentralen Servern konzentriert gespeichert wird.
                    Und dass alles gehackt werden kann, das kann ja niemand bestreiten.

                    Österreich ist schon einen Schritt weiter:
                    derStandard.at: Weitergabe von Gesundheitsdaten entzweit Regierung

                    Okay, sie sind wieder ein Stück vom ursprünglichen Plan zurückgerudert. Aber dass solche Ideen, Gesundheitsdaten ohne Einwilligung weiterzugeben, überhaupt existieren, sollte doch hellhörig machen.
                    Vom Tisch ist das Thema noch lange nicht ... Und ausbaufähig erst recht.

                    Und wie steht's in Deutschland:

                    Freie Ärzteschaft: Einführung der Telematik-Infrastruktur funktioniert nicht

                    Und der ChaosComputerClub warnte schon 2008: Chaos Computer Club warnt vor unabsehbaren Risiken bei der elektronischen Gesundheitskarte
                    Zuletzt geändert von Galaxisgerd; 24.04.2018, 21:28.
                    Viele Grüße
                    Galaxisgerd

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Gesundheit

                      http://www.tagesschau.de/inland/sofo...flege-101.html

                      Wenn ich richtig informiert bin, musste man bis jetzt immer noch in einigen Bundesländern für die Ausbildung selbst bezahlen. Erst ab 2018 kostet die Schule nichts mehr. Seit Jahren war das ein Übel, aber da die meisten Politiker von einem Pflegenotstand wohl nicht betroffen werden, hatten sie offenbar auch wenig Interesse an Änderungen.
                      Ich hatte im Kränkenhaus eine Nachbarin, die genug Geld hatte um sich daheim rund um die Uhr Pflegekräfte aus Polen leisten konnte.

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Gesundheit

                        https://www.tagesschau.de/inland/grundwasser-101.html

                        Na, das klingt doch beruhigend, wenn das in Malta noch schlimmer ist. :-) Da kann Deutschland doch noch weiter Gülle importieren.

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Gesundheit

                          Die Ausbringung von Gülle sollte verboten werden, die Gülle sollte in Anlagen aufbereitet werden, so das man da die entscheidenden Stoffe zurückgewinnt die man bei der Düngung wirklich braucht. Und dann kann wesentlich gezielter damit düngen.
                          «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



                          Siedele lang und erfolgreich

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Gesundheit

                            http://www.tagesschau.de/ausland/tri...ittel-101.html

                            Die Bezeichnung "Trinkwasser" ist ja auch irreführend. Ich möchte mal behaupten, dass in den meisten Haushalten viel mehr Wasser zum z.B. Duschen oder Wäschewaschen verbraucht wird. Mal so ne Wanne voll zum Baden könnte sich bei einer Teuerung richtig im Geldbeutel bemerkbar machen. Da werden dann auch ne Menge Gartenbesitzer ins Grübeln kommen, ob sie ihren Rasen sprengen, wenn es trocken ist.

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Gesundheit

                              http://www.tagesschau.de/wirtschaft/...-bier-101.html

                              Wer auch immer bekömmlich mit gesund verwechselt hat, weiß jetzt Bescheid. :-)

                              Kommentar


                              • #30
                                AW: Gesundheit

                                https://www.tagesschau.de/inland/sof...aefte-103.html

                                Verstehe ich nicht: Geld ist genug da, aber der Pflegebeitrag muss erhöht werden. Spahn wird immer mehr zur Sappelbacke.

                                Eine Bekannte von mir arbeitet in der Altenpflege. Sie hat oft mit Leuten zu tun, die von Zeitfirmen geschickt werden. Die wollen gar nicht fest in den Betrieb, weil sie da weniger verdienen als bei der Zeitfirma.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X