Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Papst

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Papst

    Nie hätte ich gedacht, dass ausgerechnet ich als Gegnerin sämtlicher Religionen, einmal einem Papst zustimmen würde. :-)
    Da ich schon viele Päpste in meinem Leben erlebt haben, ist Franziskus der erste von ihnen, der mir mal behagt. Es gibt zwar ein paar Abstriche, aber im allgemeinen ist er für mich der Ehrlichste und Unerschrockenste.

    http://www.tagesschau.de/ausland/pap...ivien-109.html

  • #2
    AW: Papst

    Was ist denn nun los das du dich auch mit den kleinen Schritten anfreunden kannst und nicht den großen Rundumschlag von einem Papst erwartest ?

    Ich würde mir wünschen das sich die katholische Kirche hinwendet zu Jesus, das frühe Christentum war moderner als die heutige katholische Kirche, denn es waren gerade zu der Zeit auch die Frauen die den Glauben verbreiteten.
    Die Marienverehrung und die Reliquienverehrung hat Gemeinsamkeiten mit der Verehrung des goldenen Kalbes.
    Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



    Siedele lang und erfolgreich

    Kommentar


    • #3
      AW: Papst

      Papst Franziskus hat die seit fast 15 Jahren verschlossene Heilige Pforte des Petersdoms geöffnet. Damit hat ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit der katholischen Kirche begonnen. Gläubigen, die nach Buße und Kommunion die Pforte durchschreiten, winkt nach katholischem Verständnis der Ablass, also der Erlass der sogenannten Sündenstrafen. Während der feierlichen Messe waren rund 50.000 Menschen auf dem Petersplatz versammelt.

      Millionen werden die nächsten Monate erwartet. Schon erstaunlich was man Menschen alles so einreden kann. Luther wird auf Wolke 7 vor Wut kreiseln. :-)

      Kommentar


      • #4
        AW: Papst

        Ich glaub der Luther ist schon abgehärtet bei sowas :-)

        Das klilngt für mich nach einer modernen Marketingstrategie: fahrt alle nach Rom und geht da durch.
        Und wer bezahlt den armen Leute, die sich keine Reise nach Rom leisten können, diese Reise? So barmherzig ist man ja dann doch nicht in der Kirche.
        Grüße:
        Kevin


        sigpic

        King Roger - die Legende schlägt zurück!

        Kommentar


        • #5
          AW: Papst

          Zitat von Norden Beitrag anzeigen
          Papst Franziskus hat die seit fast 15 Jahren verschlossene Heilige Pforte des Petersdoms geöffnet. Damit hat ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit der katholischen Kirche begonnen. Gläubigen, die nach Buße und Kommunion die Pforte durchschreiten, winkt nach katholischem Verständnis der Ablass, also der Erlass der sogenannten Sündenstrafen. Während der feierlichen Messe waren rund 50.000 Menschen auf dem Petersplatz versammelt.

          Millionen werden die nächsten Monate erwartet. Schon erstaunlich was man Menschen alles so einreden kann. Luther wird auf Wolke 7 vor Wut kreiseln. :-)
          Und Jesus würde wohl das gleiche tun wie damals im Jüdischen Tempel ....


          Hmm die Pforte könnte also der größte Müllkorb der Welt sein oder hmm...


          Man könnte das auch als Affront empfinden so kurz vor dem Lutherjahr, wie gut das wir nicht der Religion angehören die sich so gerne als Opfer gebiert..
          Zuletzt geändert von SpiderFive; 08.12.2015, 19:03.
          Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



          Siedele lang und erfolgreich

          Kommentar


          • #6
            AW: Papst

            Vor ein paar Tagen hat sich einer über den Papst beschwert. Kann es gerade nicht mehr finden...
            Jedenfalls geht er dem römischen Klerus wohl ordentlich auf den Keks.
            Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



            Siedele lang und erfolgreich

            Kommentar


            • #7
              AW: Papst

              Das war bestimmt ich.
              Ich beschwere mich öfters mal über den Papst :-)
              Grüße:
              Kevin


              sigpic

              King Roger - die Legende schlägt zurück!

              Kommentar


              • #8
                AW: Papst

                Naja ich bin nur froh das meine Ahnen zum Protestantismus gefunden haben.

                Bei uns ist das auch ne Frage des Dorfes gewesen. Es gibt evangelische und katholische Dörfer.
                Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



                Siedele lang und erfolgreich

                Kommentar


                • #9
                  AW: Papst

                  naja ich bin auch evangelisch erzogen worden, mit allem was dazugehört
                  Inzwischen habe ich jegliche Religion entsorgt, ich bin jetzt ein "Ungläubiger"
                  There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

                  Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Papst

                    https://www.tagesschau.de/ausland/pa...ibung-101.html

                    Ach je, jetzt ist aus meiner anfänglichen Zustimmung totale Ablehnung geworden. Der Mann ist eine einzige Enttäuschung. Die katholische Kirche schafft sich von alleine ab.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Papst

                      Der Mann hat wohl Angst das ihnen die Mißbrauchsopfer ausgehen ...
                      Natürlich ist es Tötung von Leben, aber bitte es ist eine legitime Entscheidung seitens der Mutter...
                      Es geht schließlich um nicht geborenes Leben und es ist streng geregelt bis wann eine Abtreibung zulässig ist.
                      Die Fixierung auf Geburt und Festhalten an diesem Leben sei es noch so leidvoll ist doch nicht human sondern einfach herrschsüchtig und entgegen der menschlichen Natur. Man spricht dem Menschen sein göttlich gegebenes Recht der Selbstbestimmung ab.
                      Dieser Papst sollte sich lieber um die Verfolgung der Verbrecher im eigenen Laden und der Bestrafung dieser kümmern als Frauen vorzuwerfen das sie ihrem Selbstbestimmungsrecht folgen... Jedenfalls wären vielen Mißbrauchsopfern einiges erspart geblieben...
                      Zuletzt geändert von SpiderFive; 11.10.2018, 17:24.
                      Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)



                      Siedele lang und erfolgreich

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Papst

                        https://www.tagesschau.de/ausland/va...eorie-101.html

                        Wenn man bedenkt was dereinst aus der Ursuppe gekrochen ist, dann hat die Natur im Laufe der Zeit sehr viel Fantasie bewiesen. :-) Die Kirche will also immer noch daran festhalten, dass eine Macht männlich und weiblich geschaffen hat. Alles andere ist ein Fehler und gehört ausgemerzt. Nanu, damit wird aber dieser Macht Fehlbarkeit zugestanden.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X