Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wan kommt endlich die Klimaerwärmung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Wan kommt endlich die Klimaerwärmung?

    @ Norden, Malala war schon vor Greta da und vermutlich wird Greta die nächste jugendliche Nobelpreisträgerin werden.

    Das hier ist ist kein Nobelpreis, das ist so nen alternativer Preis, der versucht über die Namensgebung vom dem Glanz der Nobelpreise zu profitieren.

    @ Gerd
    Dann ist es ja gerade gut, dass die Pendlerpauschale erhöht wird.
    Aber wie gesagt das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Das Erfolgsgeheimnis von Gretas Botschaft ist ja das sie aus der Mitte der Gesellschaft kommt und eben keine linke oder rechte Agenda verfolgt. Das eine solche große Bewegung auch Leute anzieht die ihr eigenes politisches Ding drehen wollen ist leider so, aber das passt eben nicht zu Gretas Initiative.
    Letztlich ist sie nur eine Art Fleischwerdung eines Verkehrsschildes das ausdrückt "Hört auf die Wissenschaftler".
    Wen die Politik auf die Wissenschaftler seit ungefähr 30 Jahren hören würde, dann würde Greta auch fleißig in der Schule sitzen.
    Ich verstehe weder den Hass noch die Vergötterung. Wir sollten lieber in den Spiegel schauen.

    Außerdem gibt es nur eine göttliche Greta

    Klimaschutz ist Heimatschutz und gelebter Patriotismus.
    Man kann daher zu Recht behaupten das sowohl die Kanzlerin und die AFD nicht patriotisch handeln.

    "Klimaleugnung" führt ja dazu dass hier die klimatischen Bedingungen geschaffen werden, die Ethnien (man könnte auch das auch so böse Wort Rasse nutzen) bevorzugen die angepasst sind an diese Bedingungen. "Klimaleugnung" fördert also noch Migration und macht sie vermutlich auch noch sinnvoll.
    Zuletzt geändert von SpiderFive; 25.09.2019, 16:01.
    «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



    Siedele lang und erfolgreich

    Kommentar


    • AW: Wann kommt endlich die Klimaerwärmung? Oder: was mir auf den Sack geht...

      Bei der ganzen Diskussion geht mir ein sehr grundsätzliches Detail ganz schön auf die Nerven. Ich meine das CO².
      So wird z.B. behauptet, Wald könne CO² speichern. Das ist z.T. korrekt, nämlich solange, wie ein Baum noch wächst.
      Sobald er "geerntet" oder sogar verbrannt wird (oder er verrottet - ist das gleiche), wird das zeitweise gespeicherte CO2
      wieder freigesetzt. In dem Fall ist langfristig oder nachhaltig kein Speichern feststellbar.

      Die eigentliche Ursache für die Zunahme von CO2 ist das Verbrennen fossiler Brennstoffe wie Gas, Erdöl oder Kohle. Nach
      dem Verbrennen ist das CO2 NEU in der Atmosphäre, oder deutlich: es wurde hinzugefügt.

      Betrachtet man jedoch den C-Kreislauf in der belebten Umwelt, so wird CO2 freigesetzt, wenn direkt oder indirekt (Zucker!)
      oxidiert oder aus C + O2 = CO2 wird. Dadurch wird Energie frei. Deswegen macht man das.
      Pflanzen (oder alle Lebewesen mit Chlorophyll) kehren das um: sie machen aus CO2 wieder O2 + Zucker (oder Holz oder...) -
      was man dann wieder verbrennen kann und so (Sonnen-) Energie wieder freisetzen kann.

      An der allgemein verwendeten Denke wird übersehen, dass CO2 zusätzlich in die belebte Umwelt addiert wird (jedes Jahr
      Milliarden t). In der belebten Umwelt kann es gar nicht soviele Pflanzen geben, die das in Holz oder Zucker speichern könnten.
      Noch dazu, weil wir ja Wald grossflächig abholzen oder Flächen versiegeln durch Bebauung, Strassen usw.

      Dieser Ansatz ist grotesk und natürlich komplett falsch. Politiker, die so etwas als Grundlage für Massnahmen nehmen, müssten
      sitzenbleiben müssen (wenn man das mit der Schule vergleicht). Auch die Medien erzählen hier meistens Bockmist.

      Dauerhaft kann CO2 ausserhalb der belebten Umwelt nur so gespeichert werden: Moore! Dort verrotten Pflanzenteile nicht,
      sondern lagern sich in teilweise mächtigen Schichten als Torf ab. Wenn dann noch ein paar 100.000 Jahre vergehen können,
      verwandelt sich der Torf in Braunkohle und viel später kann daraus Steinkohle oder noch später Erdöl werden. Das dauert
      aber ein paar Millionen Jahre und umfangreiche Erdumformungen (Steinkohle braucht Druck, Hitze, damit sie entstehen kann);
      also müssen Kontinente sich bewegen, weil nur so Torf tief versenkt und mit Druck zu Kohle/Erdöl werden kann.

      Politiker, die das nicht wissen, aber danach handeln, sind Sitzenbleiber. Man sollte mit dem Finger auf sie zeigen und sie disliken.

      Politiker, die behaupten, man könne das Problem durch deutsche technische Inovation lösen, sollten mal ein einziges,
      kitzekleines Beispiel nennen, wo das erfolgreich gemacht wurde. Allenfalls geht es um Einsparen, also immer noch
      um verbrauchen, aber halt weniger.

      Eine fast voll gefüllte Badewanne läuft über, wenn ich Wasser in Kübeln oder in Fingerhüten dazuschütte. Das Tempo
      ist anders, aber nie das Ergebnis!

      Geniessen wir unser Klima noch, solange es noch da ist. In 5, 10 oder 15 Jahren könnte es ganz primitiv zu spät sein.
      Zuletzt geändert von merkel; 26.09.2019, 14:03.

      Kommentar


      • AW: Wan kommt endlich die Klimaerwärmung?

        https://www.tagesschau.de/faktenfind...llion-107.html

        Eigentlich mag ich das alles gar nicht mehr lesen oder hören. Seit 50 Jahren ist das ein Thema. Diese ganze Protestiererei wirkt auf mich nur noch hilflos. Bin mir nicht mal sicher. ob das von bestimmten Eliten überhaupt wahrgenommen wird.

        Eines ist gewiss: Würde die Menschheit aussterben, ginge es allen Arten auf diesem Planeten prächtig.

        Kommentar


        • AW: Wan kommt endlich die Klimaerwärmung?

          Net wirklich, was ist zum Beispiel mit den Kulturfolgern (Wildschwein, Fuchs und co ....)
          Oder die verhätschelten Haustiere ...
          Mops und co würden sicherlich sehr schnell austerben ...
          Okay bei den gesundheitlichen Problemen die so ein Mops hat, wäre das wohl besser für die Art..

          Dem Menschen ging es auch besser, wen er sich nicht so sinnlos vermehren würde und sich damit alleine schon seiner Art das weiterleben erschwert.
          Es wird wohl wieder Zeit für eine Sinnflut..
          «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



          Siedele lang und erfolgreich

          Kommentar


          • https://www.tagesschau.de/ausland/fl...alien-101.html

            Wieder einmal zeigt uns die Natur, wer hier auf Erden das Sagen hat.

            Kommentar


            • https://www.focus.de/wissen/klima/di..._11303694.html

              Noch so eine Schreckensmeldung.

              Kommentar


              • Coronavirus eine Chance für die Menschheit den Klimawandel doch noch einzudämmen ?

                «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



                Siedele lang und erfolgreich

                Kommentar


                • Zitat von SpiderFive Beitrag anzeigen
                  Coronavirus eine Chance für die Menschheit den Klimawandel doch noch einzudämmen ?

                  sehe ich noch nicht so dramatisch...


                  https://www.tagesspiegel.de/wissen/t.../10796786.html


                  damals schon hatte eine Nation wie Deutschland fast alles im Griff.

                  wenn, dann würde ich es nicht auf den Klimawandel schieben, sondern auf die Reisefreude.
                  Am Ende wird alles gut...

                  Kommentar


                  • ich meinte das anders, ich denke nur eine Pandemie die den Homosapiens um viele Millionen reduziert kann den Klimawandel noch aufhalten.
                    Denn egal wie hoch der Einzelne CO2 Verbrauch gesenkt werden kann, so wird das durch den Anstieg der menschlichen Population sicherlich locker wieder wettgemacht.
                    Für den Einzelnen Menschen ein Schrecken mit viel Leid, für die Menschheit ansich vermutlich die Rettung.
                    «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



                    Siedele lang und erfolgreich

                    Kommentar


                    • ok.

                      durch Klimaerwärmung und Tourismus gibt es bestimmt bald einige ungebetene Gäste die sich im " Warmen Deutschlad" so richtig heimisch fühlen...
                      aber gleich eine Pandemie?

                      wenn wir so weiter machen, schaffen wir es auch ohne Viren und Parasiten...

                      vielleicht durch selbst verursachte Hungersnot und Kriege?
                      Am Ende wird alles gut...

                      Kommentar


                      • 4 -5 Mrd Menschen schaffen eher die Klimaziele wie die prognostizierten 12 Mrd
                        Es ist ja so durch ein mehr an Menschen erhöht sich die maximale CO2 Menge bei der es kippt nicht. Die bleibt gleich und wird mit 12 Mrd nun mal eher überschritten als mit 4-5 Mrd...
                        Im Moment geht man das Problem ja gar nicht an … lieber soll sich der Mensch wie die Karnickel vermehren.
                        Das Kernproblem ist die Überbevölkerung.
                        «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



                        Siedele lang und erfolgreich

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X