Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Massentierhaltung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Massentierhaltung

    Zitat von udi53 Beitrag anzeigen
    muss ich in der Wursttheke des Supermarktes 20 Sorten Leberwurst haben
    Untersuchungen des Kaufverhaltens haben sogar ergeben, dass dies dazu führen kann, dass der Kunde gar nix kauft, weil er sich nicht entscheiden kann.
    Zitat von Norden Beitrag anzeigen
    Warum werden diese ganzen Lebensmittel nicht verschenkt?
    Wie? 5t holländische Tomaten kurz vorm Vermatschen mal eben nach Afrika geflogen?
    sigpic
    „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“
    Terry Pratchett

    Kommentar


    • #17
      AW: Massentierhaltung

      Ich komme gerade vom Wochenmarkt. Da ist ein kleiner Stand mit Eiern und Geflügel. Sicherheitshalber habe ich noch mal gefragt, ob das kein Wiesenhofgeflügel ist. Ich wollte nämlich ein Suppenhuhn.
      Sie verkaufen nur Labelrouge-Geflügel.

      Hier könnt ihr euch informieren: www.geflügel-Labelrouge.com

      Der Besitzer erzählte mir, dass die Tierquälerzüchter eine Riesenlobby haben. Darum geschieht ihnen auch nichts. Da würde nur ein Kaufboykott wirksam sein.

      Übrigens ist das Geflügel z.B. bei Lidl und Aldi auch von Wiesenhof. Heißt da Bauernglück. Wer weiß unter welchem Namen noch vertrieben wird und wo. Ich denke mal, dass die Supermärkte die Großabnehmer sind.

      Kommentar


      • #18
        AW: Massentierhaltung

        da kann ich nun aber auch gar nix zu beitun
        wir haben halt unsere eigenen Hühner, Gänse und Puten.
        und .... wenn ich denn schon mal in der Bekanntschaft sowas esse,
        ... dat schmeckt doch alles nach Fisch!
        trabbi
        Was ist Theorie, - Wenns klappen soll und es klappt nie
        Was ist Praxis, - Frag nicht so dumm, wenns klappt und Du weißt nicht warum

        Kommentar


        • #19
          AW: Massentierhaltung

          Nach der BSE-Krise hat die EU in einem Schnellschuss beschlossen, das alle Speisereste von Kantinen, Gaststätten, Hotels etc. nicht mehr als Tierfutter (nach Erwärmung auf 90 Grad) für Schweine usw. genutzt werden dürfen.

          Stattdessen muss nun mehr Soja eingeführt werden, zusätzliche Anbauflächen sind notwendig und die Schweine erhalten zusätzlich Vitaminpillen, alles Bestandteile, die vorher von den weiterverarbeiteten Resten abgedeckt wurden.

          Es sind nicht immer nur die Verbraucher, die schuld sind,... die Bürokraten haben auch ihren Anteil, auf den sie stolz sein können!

          Kommentar


          • #20
            AW: Massentierhaltung

            Gestern abend gab es einen Bericht in "Frontal" über die Firma "Doux" aus Frankreich und ihren deutschen Ableger "Gutsgold". Lange Rede, kurzer Sinn. Die pumpen mit Wasser ihre Hähnchen um 25 % auf und erhalten so erhöhte Subventionen für Lieferungen nach Russland, Jemen Oman usw., Betrugswert 8,7 Mio €.

            Und bei der Errichtung einer Fabrik in Mecklenburg wurden auch 6 Mio. Steuergelder verbraten, wo 300 Arbeitsplätze entstehen sollten und 100 wurden es.
            Und die haben noch Arbeitsbedingungen, die von der Berufsgenossenschaft kritisiert werden.

            Von den Hähnen, die als Küken sofort nach der Geburt getötet werden, rede ich bei der Geflügelmassenproduktion gar nicht erst.

            Irgendwie lässt sich das doch auf alle Bereiche der Fleischindustrie scheinbar beliebig übertragen. Riecht überall nach Gülle!

            Kommentar


            • #21
              AW: Massentierhaltung

              Ich mache es mir einmal leicht. Der ewige Kreislauf des Lebens schließt selbstverständlich einen Kreislauf der Diskussionsthemen mit ein.
              Der nutzen der Vielzahl vergaster Kückerische findet sich in unserer Bewunderung der Natur, namentlich Meister Adebar. Bei dem im Naturzoorheine dargebotene NaturSpektakel lässt darüber philosophieren welchen Emigrationshintergrund Meister Adobar hat, aber das ist ein anderes Thema.
              Ich möchte hier auf einen Beitrag eines überaus begabten und leider viel zu früh verbannten Forennutzers -Frl. Suleika- verweisen. Welcher interessanter weise genau meine Einstellung widerspiegelt. Das Forum indem ich diesen überaus interessanten Beitrag fand:

              Naturzoo Rheine

              Aus eigener Erfahrung rate ich von einer Beantragung eines Schreibrechtes in diesem Forum ab! Meines Wissens wurde -Frl. Suleika- offiziell verbannt, weil für ein Posting eine falsche Schriftfarbe gewählt wurde.
              By the authority vested in me as President by the Constitution and the laws of the United States of America, in order to effect the appropriate disposition of individuals currently detained by the Department of Defense at the Guantánamo Bay Naval Base (Guantánamo) and promptly to close detention facilities at Guantánamo, [..].
              22. Januar 2009

              Kommentar


              • #22
                AW: Massentierhaltung

                Wieso kann der Hahn nicht mal beim Thema bleiben, es geht um Massentierhaltung. Lesen kannst Du doch wohl noch?
                Es grüßt

                TraumTänzer 1

                Kommentar


                • #23
                  AW: Massentierhaltung

                  http://www.all-creatures.org/anex/ch...broiler-02.jpg


                  http://hartgeld.com/filesadmin/galle...el-broiler.htm
                  Zuletzt geändert von mattizwo; 14.09.2011, 18:11.
                  There's a whole lotsa people's talkin', but there's a mighty few people know. Es gibt 'nen Haufen Leute, die reden, aber nur wenige wissen Bescheid.

                  Sonny Boy Williamson amerikanischer Bluesmusiker (ca. 1897 - 1965)

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Massentierhaltung

                    Auwei der Hahn legt keine Eier
                    «Wenn Sie in sieben von zehn Fragen mit mir übereinstimmen, sind Sie nicht teilweise mein Feind, sondern mehrheitlich mein Freund.»(Ronald Reagan)



                    Siedele lang und erfolgreich

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Massentierhaltung

                      Vor allem nicht in Matti's Bananenrepublik...

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Massentierhaltung

                        grr
                        Zuletzt geändert von Malodi; 14.09.2011, 19:24. Grund: w

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Massentierhaltung

                          Zitat von Traumtänzer1 Beitrag anzeigen
                          Wieso kann der Hahn nicht mal beim Thema bleiben, es geht um Massentierhaltung. Lesen kannst Du doch wohl noch?
                          Aber das ist doch das thema, siehst du das nicht? Da störche meineswissens auch Tiere sind liegt im Naturzoo Rheine eindeutig eine massentierhaltung vor, wie in jedem zoo. Wenn du zuhause so einen kleinen niedlichen Knut-Teddy hast, stehst du einen schritt davor dir auch diese niedlichen Bilder aus dem hühner-KZs an die wand zu hängen. Andere würden sogar sagen mit solchen Zoo-KZ-VooDooStoffPuppen zu schmusen ist weitaus perverser, (zu bildern baut man meist nicht so eine enge beziehung auf)

                          Hier stelle ich die philosophische Frage (welche du leider nicht einmal im entferntesten erkannt hast) ob 125 Paar Störche (also 250 in der summe), sich ihre massentierhaltung frei ausgesucht haben und sie sich dieser bewusst sind?

                          Hier stellt sich die zweite Frage, ob der menschen als krönung der schöpfung angesehen werden sollte oder als tiere, ob gar Städte und Häuser als "Massentierhaltung" oder als "Massenmenschhaltung" sangesehen werden sollte.

                          Suchen sich Störche und menschen ihre persönliche Massenlebewesenhaltung freiwillig aus?

                          Last but not least. Traumtänzer, du liesst aus irgendeinen mir nicht nachvollziehbaren ehrgeiz heraus wahrscheinlich nur die hochkarätigen Beiträge und hast dabei den Beitrag von Jojo übersprungen. Aber hier sieh selbst! Nutzer Jojo, schrieb: "Von den Hähnen, die als Küken sofort nach der Geburt getötet werden, rede ich bei der Geflügelmassenproduktion gar nicht erst"

                          " vergaster kückerische" ist gleichzusetzen mit "Von den Hähnen, die als Küken sofort nach der Geburt getötet werden".

                          Wenn du mir vorhalten möchtest, das diese -vergasten kückerische- eben nicht die Massentierhaltung erlebt haben sonder direkt vergast wurden und ihre erwähnung folglich nicht in die kategorie -Massentierhaltung- fällt, dann hast du den falschen angesprochen... Jojo hat mit diesen Kücken angefangen.

                          Ich habe Jojos ausführungen einfach komprimiert, sonst bekomme ich ärger das der text zu lang wird. Es ist offensichtlich das dir diese komprimierten texte etwas schwer fallen, so ein groschen kann ja auch mal in pfennig fallen, da drück ich gerne mal ein auge zu. Und ich bin mir ganz sicher das auch diese postin zu komplex für dich ist. Also nimm einfach meinen gutgemeinten rat an, versuche die leichter geschrieben, verständlicher, geschriebenen texte. die texte dürfen dich dich nicht überfordern! dann treten bei dir auch nicht dieses unüberlegt (erscheinenden) aggressionen auf. Wenn du möchtest können wir dein problemchen in einem anderen strang in aller ruhe analysieren.

                          Zum thema zurück.... diese für Herrn Jojo annähernd unaussprechbare tatsache (der vergasten kückerische), habe ich in einen heimisches, schönes, und eben auch sehr natürliches und zubewunderndes Bild gesetzt. Diese kückerische sterben eben nicht umsonst, nein ihr sterben bereichert unsere umwelt indem nicht 1 oder 2 Paare dieser herrlichen störche zu bewundern sind sondern eben so ungefähr 125 Paare.(angaben schwanken könnten auch nur 30 Paare oder 80 Paare sein).

                          Wir dürfen über dieses wunderbare naturschauspiel -Meister Adoba mit Gemahlin- so um die 100 mal Ohhhh, Ohhhh, OhhhHHH ausjubeln, weil eben diese kücken ihr leben gelassen haben. dieses extatische 100 malige -Ohhhhh- hat ihren preis.
                          Zuletzt geändert von Rooster96; 14.09.2011, 20:22.
                          By the authority vested in me as President by the Constitution and the laws of the United States of America, in order to effect the appropriate disposition of individuals currently detained by the Department of Defense at the Guantánamo Bay Naval Base (Guantánamo) and promptly to close detention facilities at Guantánamo, [..].
                          22. Januar 2009

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Massentierhaltung

                            Das ist mir ja nun ein totales Ärgernis.
                            Da rennen nun tatsächlich die Werder Bremen Fußballer für Wiesenhof Reklame. Ist denen eigentlich klar, dass Millionen gequälter und massakrierter Tiere das Geld für das Sponsern der Trikots geliefert haben?
                            Wenn ich so viel Geld hätte wie die, würde ich lieber mein Trikot selbst bezahlen statt als Werbeträger für diesen Tierquälbetrieb rumzulaufen.

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Massentierhaltung

                              Das wird den Spielern doch sicherlich in irgendeiner Klausel in ihrem Vertrag vorgeschrieben, welches Trikot sie zu tragen haben....!

                              Kommentar


                              • #30
                                AW: Massentierhaltung

                                Berlin: Deutsche Verbraucher können bald vom Tierschutzbund zertifiziertes Hühner- und Schweinefleisch kaufen. Wie der Verband mitteilt, wird es ab Januar kommenden Jahres das Siegel "Für mehr Tierschutz" geben. Nächste Woche beginne der Tierschutzbund, die ersten Mastbetriebe zu zertifizieren. Voraussetzungen seien unter anderem mehr Platz für die Tiere in den Ställen und bestimmte Anforderungen bei Transport und Schlachtung. Die Produkte sollen eine Zwischenstufe zwischen konventionell hergestelltem und Biofleisch darstellen und etwa zehn Prozent mehr kosten als konventionelles Fleisch. Offenbar planen zwei Supermarktketten, das als tierfreundlich gekennzeichnete Fleisch in einigen ihrer Filialen zu verkaufen.| 23.10.2012 11:15 Uhr

                                Na endlich mal ein erster kleiner Schritt.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X