RSS Feed anschauen

Siedler28

Künstliche Befruchtung - Aktuell!

Diesen Eintrag bewerten
Hallo ihr Lieben,

obwohl ich noch recht jung bin, keimen in letzter Zeit vermehrt neue Themen in meinem Freundeskreis auf, die zuvor nicht besprochen wurden.
Wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt, geht es um künstliche Befruchtung. Viele meiner Freundinnen versuchen schwanger zu werden. Mir liegt das noch fern. Klappt es nicht sofort, wird direkt über verschiedene Test bei der Frauenärztin gesprochen. Wer ist Schuld? An wem liegt es? Weiter sogar wird über künstliche Befruchtung gesprochen, bevor die Testergebnisse vorliegen. Ist das heutzutage normal? Sollte man nach 6 Monaten des versuchen direkt Tests machen und den Teufel an die Wand malen?
Um mitreden zu können und natürlich auch um meine Freundinnen zu unterstützen habe ich mich in die Materie eingelesen. Ich möchte hier nur kurz meine Erkenntnisse mit euch teilen.
"Die künstliche Befruchtung im Sinne einer IVF (In-Vitro-Fertilisation) oder ICSI ( Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) Behandlung kann bei verschiedenen Indikationen die probate Behandlungsmethode sein. Sind die Eileiter irreparabel geschädigt oder liegt eine Endometriose vor, ist die Zeugungsfähigkeit des Mannes deutlich eingeschränkt oder wird die Sterilität der Frau durch die Bildung von Antikörpern verursacht, kann die In-vitro-Fertilisation erfolgreich zum Einsatz kommen. Auch dann, wenn die Insemination nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat oder keinerlei Ursache für die aktuelle Unfruchtbarkeit ausgemacht werden kann, ist das medizinisch Verfahren der künstlichen Befruchtung einen Versuch wert. [...] Künstliche Befruchtung – ihr Ablauf beginnt damit, dass die Eierstöcke mit Fruchtbarkeitshormonen (FSH) zur Reifung mehrerer Eizellen angeregt werden. Hierbei kommen Präparate wie bei einer herkömmlichen hormonellen Stimulation zum Einsatz, allerdings in einer höheren Dosierung. Ultraschallgesteuert werden die Eibläschen durch die Scheide geortet und mit einer sehr feinen Nadel die Eizellen gewonnen (Follikelpunktion). Dieser Eingriff erfolgt unter Narkose. Anschließend bringen wir die gewonnenen Eizellen im Labor in einer speziellen Nährflüssigkeit mit den Spermazellen zusammen (IVF Behandlung). Bei einer ICSI Behandlung ist die Vorbereitung und der Ablauf identisch bis auf die Tatsache, dass bei diesem Verfahren lediglich eine einzige Samenzelle direkt in das Innere der Eizelle eingebracht wird. In der Regel verbleiben Ei- und Samenzellen gemeinsam anschließend dann erstmal für 24 Stunden in einem Wärmeschrank (37 Grad Celsius). Nach dieser Zeit prüfen wir, ob es zu einer Befruchtung gekommen ist. Ist dies der Fall, nehmen wir nach weiteren 24 bis 96 Stunden die Übertragung der sogenannten Blastozystenkultur vor. Dabei werden maximal zwei bis drei Embryonen über einen dünnen Schlauch (Katheter) in die Gebärmutterhöhle eingeführt. Dieser Vorgang wird in der Medizin als "Embryotransfer" bezeichnet."
Die Infos habe ich von der Seite des Kinderwunschzentrum Erlangen.

Nach einer künstlichen Befruchtung variieren die Erfolgschancen auf eine Schwangerschaft laut D.I.R. (Deutsches IVF Register, http://www.deutsches-ivf-register.de) zwischen 4 und 47 Prozent. Diese großen Schwankungen sind abhängig vom Entwicklungsstadium des Embryos, Alter – insbesondere der Frau – sowie dem Zeitpunkt, zu dem der Embryotransfer erfolgt ist.

Ich bin fasziniert was es heutzutage für Möglichkeiten gibt um einen Kinderwunsch zu erfüllen. Die Medizin leistet so viel!
Ich hoffe für meine Freundinnen, dass sie alle früher oder später auf natürlichem oder medizinischem Weg schwanger werden und ich in ferner Zukunft auch den Wunsch nach einem Kind erfüllt bekomme.
Sie sind ja schon wirklich süß:


Künstliche Befruchtung Ablauf Kinderwunschzentrum Erlangen

"Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei Mister Wong speichern "Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei YiGG.de speichern "Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei Google speichern "Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei del.icio.us speichern "Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei Webnews speichern "Künstliche Befruchtung - Aktuell!" bei My Yahoo speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Unkategorisiert

Kommentare