PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wurstproduktion



NighT
05.07.2010, 12:29
Ich möchte gerne meine Erfahrungen zu der Wurstproduktion mit euch teilen und hoffe sie werden euch etwas bringen, auf das eure Siedler nie mehr Vegetarier sein müssen. :D

1. Zum starten braucht ihr eine Forsthütte an welche ihr einen Jäger baut. Diesen Jäger schaltet ihr auf gehobene Nahrung nun bringt er jedesmal 3 Stücke Fleisch mit aus dem Wald.

2. Nun baut ihr möglichst nah an das Lager, in welches euer Fleisch geliefert wird, ein gehobenes Wohnhaus mit zwei Metzgern.

3. Sollte die Wurst zur neige gehen (passiert gerne in der Anfangsphase) schaltet den Jäger und die Metzger auf einfache Nahrung um. Behaltet immer die Menge der Nahrung im Auge.

4. Baut nun einen Bauernhof mit zwei Getreidescheunen und einen Brunnen.

5. In der nähe baut ihr eine Schweinezucht und stellt diese je nach Nahrungsvorat auf einfache oder gehobene Nahrung. Wenn Nahrung knapp ist, kann sie auch erstmal ein weilchen normal laufen.

6. Baut weitere gehobene Wohnhäuser mit Metzgern, je nach Menge des Fleisches was eure Produktion abwirft. Dabei weiterhin nicht vergessen die Metzger möglichst nur im Notfall auf einfacher Nachrung laufen zu lassen, besser aber immer auf gehobener Nahrung (so spart ihr euch immer viel einfache Nahrung).


Das aller wichtigste allerdings ist das richtige Haushalten mit der Wurst!

Dazu muss das Logistiksystem verstanden werden. Dies werde ich aber gleich noch in einem extra Beitrag erklären. Ich will die Themen hier nicht mischen.

Das Logistiksystem mit dem Triggering: Logistiksystem und getriggerte Aufträge (http://www.siedler-games.de/forum/tipps-und-tricks-s7/22852-logistiksystem-und-getriggerte-auftraege.html#post173935)

SpiderFive
05.07.2010, 13:01
Ich möchte gerne meine Erfahrungen zu der Wurstproduktion mit euch teilen und hoffe sie werden euch etwas bringen, auf das eure Siedler nie mehr Vegetarier sein müssen. :D
.....
3. Sollte die Wurst zur neige gehen (passiert gerne in der Anfangsphase) schaltet den Jäger und die Metzger auf einfache Nahrung um. Behaltet immer die Menge der Nahrung im Auge.

....

Genau in diesem Punkt krankt das System schon, es dürfte gar nicht passieren das dem Metzger die Wurst ausgeht.
Wo kämen wir dahin wenn ein "Bauer" sich nicht mehr selbst versorgen könnte. Ich will mich doch nicht nur darum kümmern müssen, nur weil der Metzger oder der Jäger zu dumm sind sich selbst zu versorgen.
Das ein Metzger lieber die letzte Wurst verteilt, als das er sie sich behält damit er arbeiten kann, ist unlogisch und genau hier krankt dieses System.

Norden
05.07.2010, 13:13
Da hätte ich ja nun viel zu tun um das umzusetzen, Night. Kommt man dann auch noch dazu andere Dinge zu erledigen? :-) Da bin ich ja immer nur am Hin- und Herklicken.
Einfache Nahrung stelle ich schon lange nicht mehr ein und gehobene Nahrung bekommen bei mir nur noch die gehobenen Häuser und Schluss is.

Zu dieser ganzen Schalterei habe ich überhaupt keine Lust mehr. Das verleidet einem ja geradezu das Spiel.

SpiderFive
05.07.2010, 13:17
Aber das ist es was die wollen das man immer darauf achten muß , das man ständig bei der Nahrung umschalten muß.
Das hat für mich nichts mehr mit dem Siedler zu tun wie ich es kennen und lieben gelernt habe und so sehr schätze.

Ich sagte doch schon öfters, ich muß mich um Dinge intensiv kümmern um die ich mich nicht intensiv kümmern will und um die Dinge die ich mich kümmern will, darf ich mich nicht kümmern.

NighT
05.07.2010, 13:20
Naja statt dem Militär ist eben in S7 die Wirtschaft mehr in den Mittelpunkt gerückt. Wer richtig mit dem umgehen kann was er hat, gewinnt den Blumenpott. ;)

Thomas061
05.07.2010, 13:22
Da liegt ja genau das Problem: Man muss wirklich immer die Nahrung permanent im Auge behalten und häufig genug hin und herschalten.

Das empfinde ich nicht als sonderlich gut gelungen. Gerade in der Aufbaupahse, aber auch im weiteren Verlauf, ist das doch reichlich lästig.

Ein Moment der Unaufmerksamkeit, weil es gerade woanders brennt, und dann hat man den Salat.:D

SpiderFive
05.07.2010, 13:38
Naja statt dem Militär ist eben in S7 die Wirtschaft mehr in den Mittelpunkt gerückt. Wer richtig mit dem umgehen kann was er hat, gewinnt den Blumenpott. ;)

Nicht die Wirtschaft, wenn dann eher die Nahrung und das Logistikmenü.
Es geht nicht um das richtige umgehen damit, sondern darum das es einfach Sachen sind die stören, weil es da unlogische Punkte gibt.

Eben auch der Punkt das ein Metzger hungert.

NighT
05.07.2010, 13:41
Nicht die Wirtschaft, wenn dann eher die Nahrung und das Logistikmenü.
Es geht nicht um das richtige umgehen damit, sondern darum das es einfach Sachen sind die stören, weil es da unlogische Punkte gibt.

Eben auch der Punkt das ein Metzger hungert.

Das passiert äußerst selten wenn du die Wirtschaft triggerst wie ich es in dem anderen Thread beschrieben habe. ;)

SpiderFive
05.07.2010, 14:02
Ein Metzger sollte zu 100% nicht hungern.
Das heißt auch dass die letzte Wurst je Metzger grundsätzlich gesperrt sein sollte für den Metzger, egal ob da nen Rekrutierung ansteht oder nicht.
Wenn ich etwas selber produziere und das auch brauche um weiter zu produzieren, dann kann es nicht sein das ich mich selber dieser Fähigkeit beraube. Das macht keinen Sinn, außer ich will die Spieler künstlich ärgern. Und das ist Murks.

NighT
05.07.2010, 14:12
Ein Metzger sollte zu 100% nicht hungern.
Das heißt auch dass die letzte Wurst je Metzger grundsätzlich gesperrt sein sollte für den Metzger, egal ob da nen Rekrutierung ansteht oder nicht.
Wenn ich etwas selber produziere und das auch brauche um weiter zu produzieren, dann kann es nicht sein das ich mich selber dieser Fähigkeit beraube. Das macht keinen Sinn, außer ich will die Spieler künstlich ärgern. Und das ist Murks.

Ok überzeugt. Das ist Murks. Ob sie da noch was dran tuen wenn man es ihnen nochmal unter die Nase reibt?

SpiderFive
05.07.2010, 14:22
Es geht um vorbauen für die nächsten Teile das soetwas nie wieder vorkommt.
Ich habe aber die Befürchtung das eh nur einer in der Lage ist ein Siedler zu machen.
Das ist so wie bei Data da konnte auch nur der Schöpfer "weitere" bauen.
BB ist aber nicht der Schöpfer der Siedlerreihe, BB hat nur die Lizenrechte bzw mittlerweile ubi.
Während joda und Andy noch ein Siedler machen konnten weil sie als Grundlage S3 hatten, hat es die heutige Generation wohl nicht drauf...

Und weil Ubisoft damals den Auftrag für Siedler nicht an eine externe Firma, nämlich phenomic geben wollte, gab es kein weiteres Siedler von dem Schöpfer ...

Norden
05.07.2010, 15:39
Night, ich spiele überhaupt nicht Militär, nur Handel und Technologie.

Ich finanziere die Solsen über den Verkauf von Kleidung.

Am effektivsten ist für mich die "Karges Bergland". Wenn es dann nicht mit der Wurst klappt, beende ich sofort das Spiel. Jedes Weiterspielen ist sinnlos.

Bei dieser map brauche ich reichlich einfache und gehobene Nahrung, wenn ich viel bei Technologie und Handel erreichen will. So, und ein paar Solsen muss ich mir auch noch kaufen. Meistens mache ich auch noch die 2 Quest Schmuck und Pferde. Dafür brauche ich schon eine stattliche Wirtschaft.

Ich leiste mir bei dieser map einfach nicht den Luxus z.B. Wurst an den Jäger zu vergeben. Die brauche ich komplett für den Metzger.

Spiel die map mal bis du fast die gesamte Technologiekarte abgeräumt hast und auf der Handelskarte bis über den unteren Außenhandelspunkt hinaus.
Außerdem werde noch Feldherr und Imperator und hole dir 1 oder 2 spezielle Sektoren.
Meine höchste Siegpunktzahl war bisher bei dieser map 10.

Ich wüsste zu gern ob du dann noch dem Jäger Wurst spendierst. :-)

NighT
05.07.2010, 16:41
Night, ich spiele überhaupt nicht Militär, nur Handel und Technologie. Ok. Hab ich irgendwo gesagt das das nur für Militär gilt? Es ist für jegliche Ausrichtung wichtig eine gut funktionierende Wurstversorgung zu haben.


Ich finanziere die Solsen über den Verkauf von Kleidung. Ich mache das mit Ringen und Kleidung. Ringe geht besonders gut wenn du dir als Händler Eisen heran handelst. Golderz hat man eh immer genug wenn man eine 3x mine hat.


Am effektivsten ist für mich die "Karges Bergland". Wenn es dann nicht mit der Wurst klappt, beende ich sofort das Spiel. Jedes Weiterspielen ist sinnlos.

Bei dieser map brauche ich reichlich einfache und gehobene Nahrung, wenn ich viel bei Technologie und Handel erreichen will. So, und ein paar Solsen muss ich mir auch noch kaufen. Meistens mache ich auch noch die 2 Quest Schmuck und Pferde. Dafür brauche ich schon eine stattliche Wirtschaft. Du spielst nur SP oder? Also im normalfall habe ich die beiden Quests (schmuck und Pferde) nach spätestens 5 Minuten beide fertig. Essen ist mir auf der Map noch nie ausgegangen, es gibt ja genug Fische und Wild im Startsektor.


Ich leiste mir bei dieser map einfach nicht den Luxus z.B. Wurst an den Jäger zu vergeben. Die brauche ich komplett für den Metzger. Nun, dann holst du aber nicht alles aus dem Wald was du herraus holen könntest. Du kannst wesentlich mehr Wurst produzieren genau gesagt 3x soviel, wenn du den Jäger auch versorgst. Außerdem brauchst du erst viel später eine Schweinefarm, weil das Wild (wenn überhaupt) sehr spät erst ausgeht.


Spiel die map mal bis du fast die gesamte Technologiekarte abgeräumt hast und auf der Handelskarte bis über den unteren Außenhandelspunkt hinaus.
Außerdem werde noch Feldherr und Imperator und hole dir 1 oder 2 spezielle Sektoren.
Meine höchste Siegpunktzahl war bisher bei dieser map 10.

Ich wüsste zu gern ob du dann noch dem Jäger Wurst spendierst. :-)

Hab ich schon. Ich glaub ich hab es immerhin auf 12 gebracht. Die von Spider erwähnten 18 hab ich leider nicht hinbekommen. :D

Ich spendiere dem Jäger solange Wurst, bis mir das Fleisch zum Lagerhaus heraus rollt oder Wurst mal durch Einheitenrekrutierungen eng wird. Oder natürlich bis meine Handelsrouten einen "Gold zu Wurst - Handelsposten" erreicht haben. Dann hab ich eh den Jackpot und Gold und Essen ist bis zum Ende des Spieles gesichert. Hab ich irgendwo geschrieben das ich das die ganze Zeit laufen lasse? Ich hätte aber vielleicht erwähnen sollen das ich so starte. Was dann nachher passiert habe ich hier nicht erwähnt.

SpiderFive
05.07.2010, 17:01
Ein neuer Knackpunkt lieber Knight, man will nicht ständig wechseln, ansich willste wen du das einmal eingestellt hast, das es auch normal läuft.

Es waren schonmal 19 Siegpunkte :), Standard waren aber 18 :)

Um das in 5 Minuten zu erledigen mußte aber auch gleich in die Richtung gehen...

Mir graut es bei der Bauplatzplanung aber direkt im Startsektor die Pferdefarm zu setzen..
Was ich bei Siedler 7 versuche eben wegen der Siedleroptik bei den dörflichen Arbeitsgebäuden wie ein Siedler aufzubauen :) und viele anderen tun dies auch automatisch..., das man hier durchaus anders vorgehen kann ist klar, aber die Sehnsucht nach einem richtigen Siedler läßt einen so weit es geht eben wie bei Siedler vorgehen..
Der Kopf weis es, aber man baut intuitiv eben anders auf.

NighT
05.07.2010, 17:10
Ich hab auch Anfangs wie ein "echter" Siedler aufgebaut. Also schön zuerst die Baumaterial-Produktion, Fischerhütten [...] dann irgendwann die Spezial und Stadtgebäude.

Irgendwann hab ich mich an das "Neue" angepasst, weil ich auch mal gewinnen wollte im MP. :D

SpiderFive
05.07.2010, 17:19
Nun die meisen wollen aber was siedlermäßiges für sich aus dem Spiel rausziehen.
Bei S5 und bei S6 ist das was anderes, die geben als Spiel nicht vor ein Siedler der guten alten Schule zu sein. Ich spreche hier nicht von den Ubisoftschen Marketinglügen über diese Spiele. S7 kleidet sich halt eher mit dem Siedlergewand täuscht das vor, aber es ist eben kein Siedler dadurch ist es aber auch das Gefühl mieser als bei S5 und bei S6.
Das ist wie wenn die Frau oben rum was vortäuscht, aber wenn sie erstmal entkleidet ist sieht man das nackte nichts äh die nackte Wahrheit.

Die wenigsten der Siedlerspieler wirste zu Player vs Player bewegen können, da mußte eben mit richtigen Singelplayermaps kommen.

Am besten hätten alle Singelplayer sich Siedler 7 nicht gekauft.

Mir tut es da aber auch nur um ein paar Leute Leid bei BB ...
Man kann nicht jahrelang die Fans enttäuschen ohne das es irgendwann die Konsequenzen dafür gibt.
Wäre es wirklich so ein großer Verlust wenn sie verschwinden würden, es kommt kein BattleIsle Nachfolger, es kommt kein richtiger Siedlernachfolger, also was geht uns verloren, außer der Hoffnung das sie irgendwann mal wieder die Kurve kriegen.

Knight Jim
05.07.2010, 18:07
Wenn ich etwas selber produziere und das auch brauche um weiter zu produzieren, dann kann es nicht sein das ich mich selber dieser Fähigkeit beraube. Das macht keinen Sinn, außer ich will die Spieler künstlich ärgern. Und das ist Murks.
Ich finde der eigentliche Murks ist, dass hier etwas als Input benötigt wird, was selber als Output produziert wird. Ich finde das reichlich widersinnig. Bei den richtigen Siedlern war sowas gar nicht möglich. Bei S6 gibts das zwar auch, aber da muss man sich schon recht ungeschickt anstellen, um in das Problem zu rennen.

Norden
05.07.2010, 18:09
Ich baue immer noch wie ein Siedler auf. Wenn ich das nicht mehr machen würde, hätte das Spiel endgültig jeglichen Reiz für mich verloren. Schließlich nennt sich das ja Siedler.
Mir fällt nicht im Traum ein die Pferdefarm gleich am Anfang auf das bisschen Grün zu setzen, was ich mir mit dem Außenposten erobert habe. Da kommt ne Schaffarm hin und 2 Schweinefarmen und die Kohlemine. Mich hetzt doch nichts.

Thomas061
05.07.2010, 18:12
Schließlich nennt sich das ja Siedler.


Nicht überall wo Siedler daraufsteht, ist auch Siedler drinnen.:)

SpiderFive
05.07.2010, 19:07
Ich finde der eigentliche Murks ist, dass hier etwas als Input benötigt wird, was selber als Output produziert wird. Ich finde das reichlich widersinnig. Bei den richtigen Siedlern war sowas gar nicht möglich. Bei S6 gibts das zwar auch, aber da muss man sich schon recht ungeschickt anstellen, um in das Problem zu rennen.

Man kann auch hier ansetzen, klar.

Kevin the HERO
10.07.2010, 18:35
Ich möchte gerne meine Erfahrungen zu der Wurstproduktion mit euch teilen

jo np und thx. Ich selbst hab da weniger Erfahrung, aber gibt ja im Netz genung Material. Zum Beispiel das hier:
Rohstoffe Wurstherstellung - Übersicht (http://www.lebensmittel-verzeichnis.de/Fleisch_und_Wurstwaren/Rohstoffe_Halbfertigprodukte/)

Auch der Stefan Raab hat ja lustigerweise Erfahrung damit.

SpiderFive
10.07.2010, 18:37
oh kevin hat mal wieder einen närrischen Tag :D

Knight Jim
10.07.2010, 19:33
Vielleicht hat er die Sonne nicht vertragen...

Kevin the HERO
10.07.2010, 20:37
Vielleicht hat er die Sonne nicht vertragen...

könnte sein oder er hatte einen Clown zum Frühstück verspeist ;)

Norden
07.08.2010, 22:00
Also, mir scheint es eindeutig zu sein, dass nach dem neuen patch der Metzger erst mit seiner Arbeit anfängt, wenn man eine bestimmte Trägerzahl erreicht hat.

Ich hatte am Anfang 15 gehobenes Essen und 7 Fleisch im Lager. Nach dem Bau eines Metzgers erschien sofort das Zeiche von Hunger. Es wurde kein gehobenes Essen geliefert, folglich arbeitete der Metzger nicht. Rechts und links war ein Lager, noch nicht ausgebaut. Ich habe dann den Metzger auf untätig gesetzt bis ich der Meinung war, dass ich genug Träger habe. Ja, und dann flutschte es.

Das ist mir jetzt 3mal passiert.

Daraus schließe ich, dass ich erst etliche Lagerhäuser entweder ausbauen muss oder eine ganze Kette von Lagerhäusern bauen muss bevor ich einen Metzger setze.

Norden
08.08.2010, 17:42
Ich glaube und hoffe, dass ich endlich den Dreh raushabe. :-)

Meine Übungsmap ist die Siedepunkt. Ich warte jetzt erst einmal ab bis ich so an die 6-8 Fleisch habe. Erst dann aktiviere ich den Metzger, den ich vorher auf untätig gesetzt habe. Der bekommt dann gehobene Nahrung. Vorher habe ich aber schon mal 2-3 Lagerhäuser ausgebaut.
Wenn er dann ein bisschen produziert hat, aktiviere ich den 2. Metzger, erst danach aktiviere ich den Kleiderproduzenten. Alle 3 bekommen dann gehobene Nahrung.

Insgesamt habe ich bei der map zum Schluss 6 Metzger und ersticke an Fleisch. :-)

SpiderFive
08.08.2010, 17:56
Ist das umständlich, dieses Spiel ist umständlich .. einfach umständlich ..
Mir macht sowas keinen Spass

Kevin the HERO
08.08.2010, 18:00
jop Spider hat Recht: überlassen wir die Wurstproduktion einfach den Leuten, die sich damit auskennen: unseren geschätzen (ausgebildeteten) Metzgern/Fleischern.

SpiderFive
08.08.2010, 18:03
Naja, die in Siedler 3 und 4 konnten das sehr gut und bei S7 machen sie dann so nen Würg draus...
Achja ,die in S3 und S4 waren noch Fachkräfte, bei S7 scheinen das nur Angelernte zu sein...

Norden
08.08.2010, 18:32
Mit dem vorherigen patch hatte ich keine Probleme mehr. Da bekam man ja auch als Belohnung Fleisch.
Bloß, weil MP beschlossen haben den Rushern das Handwerk zu legen, müssen jetzt die SP noch mehr leiden. Und das bei den Siedlern, wo die meisten User SP sind. Würg!