PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Datenschutz bei Ubisoft



bobbyps
29.04.2010, 18:00
Nachdem ich manches hier so verstehe, daß sich Ubisoft ziert, etwas über die gespeicherten Daten der User rauszurücken, kann man eigentlich vorgehen wie es bei einer T5F ( Standartbrief/mail bezüglich Auskunft nach dem BDSG ) geht. Einfach auf das Bundesdatenschutzgesetz bezug nehmen und schon hat Düsseldorf zu antworten.

Man schreibe ungefähr so:



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe konkrete Hinweise darauf, dass Sie von mir personenbezogene Daten speichern. Ich fordere Sie daher auf, bis zum

(hier eine Frist setzen von ca. 7 - 14 Tagen)

in dem von § 34 Abs. 1 BDSG geregelten Umfang Auskunft darüber zu geben, welche konkreten Daten Sie zu meiner Person, die Sie anhand folgender Adresse

( hier das E-Mail-Konto und/oder den Benutzernamen eingeben)

identifizieren können, gespeichert sind und woher Sie die Daten bezogen haben. Die zum Zweck der Identifikation genannten Daten dürfen allein zur Beantwortung dieses Schreibens verwendet und ausdrücklich nicht für andere Zwecke verwendet werden. Sie dürfen keinesfalls an Dritte weitergeleitet und nicht länger als acht Wochen gespeichert werden. Der Auskunftsanspruch erstreckt sich außerdem über den Zweck der Speicherung und ob Sie diese Daten weiter verkaufen oder vermieten wollen.

Mit freundlichen Grüßen,
( Name )


Somit sollte sogar Ubisoft verpflichtet sein, die gespeicherten Spielstände des Users zu übermitteln.
Sollte Ubisoft die gespeicherten Daten innerhalb der Frist nicht übermitteln, gibt man sein Anliegen an den Datenschutzbeauftragten des Landes NRW weiter. Der wird dafür sorgen, daß man die Daten erhält bzw. wird dem Datenkraken Ubisoft vllt. sogar untersagen, weiter Daten seiner User zu speichern. Solches Anscheissen hat also Wert !

Das BDSG § 32 findet Ihr im Detail übrigens hier :
BDSG - Einzelnorm (http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__34.html)

Vielleicht nützt es dem einen oder andern ja mal.

Edit: Soll natürlich heissen: Das BDSG § 34 findet Ihr im Detail übrigens hier , nicht § 32. Sorry

Alanna
29.04.2010, 18:42
Und dann heißts warten.
Erst auf die Antwort von Ubi.
Und dann auf die Antwort vom Datenschutzbeauftragten.
nicht falsch verstehen. ich hab da nur so meine erfahrungen gemacht...
Stellt euch auf ein langes Verfahren ein.

Und: Je mehr ihr Recht einfordern, desto besser.

Rane
29.04.2010, 19:01
Ich habe bereits letzte Woche mit der LDI NRW telefoniert und denen u.a. den Datenschutzthread zugesendet.
Man war interessiert und wollte da auf jeden Fall mal überprüfen, ob sich an die Bestimmungen gehalten werden. Es geht also auch so.
Wie lange das dauert und ob es überhaupt was bringt ist eh fraglich. Aber die Möglichkeiten die man hat, sollte man ausschöpfen.

Alanna
29.04.2010, 19:11
Also, Leute!
Postet NRW zu!
Das wäre doch gelacht, wenn Ubi damit durchkäme.

Alanna
30.04.2010, 19:06
Ich hab was Interessantes gefunden:
Informationsrechtler über Facebook: "Verlangen Sie Auskunft!" - taz.de (http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/verlangen-sie-auskunft/)
Bezogen auf Ubi wäre das mal ne gelungene Aktion.

Moryarity
30.04.2010, 20:42
mmh,

ich frage mich ja immernoch, welche personenbezogenen Daten Ubi über einen Nutzer haben soll außer denen, die er selbst eingegeben hat.

Die wissen doch nichts von Dir außer der Email-Adresse, die Du bei der Registrierung verwendet hast...

trabbi
30.04.2010, 20:49
Die wissen doch nichts von Dir außer der Email-Adresse, die Du bei der Registrierung verwendet hast...

Falsch!
Über die IP ist jeder PC mit genuaestem Standort festzustellen.
Strasse Hausnummer Name (unerheblich ob Nick oder Realer Name)
sogar eine evtl Etage sind festzustellen.
Bei Mailadressen das Gleiche.

Frag mal Spider, was ich alles über ihn herausgefunden habe.
Hab mich aber mit ihm auch per Mail darüber unterhalten.

GoogleEart und WhoIs ermöglichen das sogar ganz ohne IT-Kentnisse jedem User!

Moryarity
30.04.2010, 21:27
Glaubst Du wirklich, jemand würde sich die Mühe machen anhand Deiner IP-Adresse rauszufinden, wo Du wohnst...Das wäre wohl etwas aufwändig und hätte Informationsgehalt für Ubisoft.

Außerdem findest Du Dich doch mit dieser Tatsache ab, sobald Du Deinen Internetbrwoser öffnest, oder?

trabbi
30.04.2010, 21:43
Nein !

Rane
01.05.2010, 07:34
mmh,

ich frage mich ja immernoch, welche personenbezogenen Daten Ubi über einen Nutzer haben soll außer denen, die er selbst eingegeben hat.

Die wissen doch nichts von Dir außer der Email-Adresse, die Du bei der Registrierung verwendet hast...

ach weißt du, viele hätten genau das gedacht, wenn man bei Ubi nicht auf einmal sich sperrt Accounts zu löschen und Datenschutzdiskussionen im Keim zu ersticken. Marc hat deutlich genug gedroht, dass alles was damit geschrieben wird umgehend gelöscht wird. man änderte ja sogar die Regeln.

Irgendwie macht einen das stutzig, wenn eine Firma bei solchen Fragen nicht auf den Kunden zugeht, und einfach den gesetzlichen Bestimmungen folgt und es auch so erklärt.

Also Umkehrfrage:

Was hat Ubi davon die Daten nicht löschen zu wollen und unkompliziert Stellung zu beziehen?

Die Jungs graben ihre eigene Grube und können es nicht lassen, selber genug Öl ins Feuer zu gießen mit ihrem Verhalten.

Alanna
01.05.2010, 09:21
Irgendwie macht einen das stutzig, wenn eine Firma bei solchen Fragen nicht auf den Kunden zugeht, und einfach den gesetzlichen Bestimmungen folgt und es auch so erklärt.


Sie folgen den gesetzlichen Bestimmungen nicht. Sie behaupten es einfach.
Für sie gilt, wie für jeden anderen auch das BDSG. Und nach dem BDSG verhalten sie sich gesetzeswidrig.

Der Datenschutzbeauftragte von Ubi ist nicht zu erreichen. (Sie sind gesetzlich verpflichtet, eine geschulte Person für den Datenschutz vorzuhalten) -Weder telefonisch, noch per Mail (es antwortet das UbiTeam) noch per Einschreiben mit Rückschein (Unterschrift von einer anderen Person)
ein schelm, der böses dabei denkt...

Die Situation ist eher die, dass Ubi abwartet.
Und so lange der Datenschutzbeauftragte von NRW nicht aktiv wird, wird Ubi sich nicht bewegen.
Der OttoNormalUser, der diesen GlobalPlayer vors Gericht zieht, muss erst noch geboren werden. Denn läuft erst einmal ein Verfahren, werden alle weiteren Entscheidungen auf Eis gelegt. Es wird Jahre dauern und eine menge Geld kosten. Das zahlt keine Rechtschutzversicherung.
Muss sie auch nicht. Denn zuständig ist der Datenschutzbeauftragte in NRW. -Er muss tätig werden.
Das heißt, Ubi spielt auf Zeit.

Alanna
01.05.2010, 09:32
Eine andere Frage ist natürlich, warum Ubi sich diese Möglichkeiten der Datensammlung schafft.
Warum arbeitet Google in diese Richtung?
Ganz einfach:
Daten sind die Einnahmequelle der Zukunft. Nur, wer über exakte, ständig aktuelle Daten verfügt, kann Produkte steuern. Das verschafft enorme Vorteile gegenüber der Konkurrenz. Daten werden heute schon verstärkt gehandelt. (Moderne Spionage)
Nun mag man sagen, ist doch super, wenn Ubi meine Wünsche und Gewohnheiten kennt. Dann präsentieren sie mir in Zukunft ein Spiel, das ich mir auch wirklich wünsche.
Leider zu kurz gedacht.
Denn genau wie im Finanzmarkt werden sich die Riesen an die Spitze setzen und den Markt bestimmen. Und uns vorgaukeln, dass das, was sie uns liefern auch wirklich von uns gewünscht wurde.
Ich krieg ne Gänsehaut, wenn ich daran denke. 1984 lässt grüßen.

edit:
Zitat:
Willkommen bei Uplay

In diesem Moment betrittst du ein neues Game-Universum. Hier kannst du das Spielerlebnis deiner Lieblings-Games noch vertiefen, dank exklusiver Rewards und Angebote, die genau auf dich zugeschnitten sind.

Alanna
14.07.2010, 11:06
Grad erreicht mich die Nachricht, dass sich die Bemühungen von Katinka2010 endlich gelohnt haben.
Ihr Account wurde lt. Ubi gelöscht.
Für alle, die Interesse an der Adresse des "Datenschutzbeauftragten" von Ubi haben, hier der Link:
marc.homayounpour@ubisoft.com (http://de.mc276.mail.yahoo.com/mc/compose?to=marc.homayounpour@ubisoft.com)

Thomas061
14.07.2010, 13:05
Grad erreicht mich die Nachricht, dass sich die Bemühungen von Katinka2010 endlich gelohnt haben.
Ihr Account wurde lt. Ubi gelöscht.
Für alle, die Interesse an der Adresse des "Datenschutzbeauftragten" von Ubi haben, hier der Link:
marc.homayounpour@ubisoft.com (http://de.mc276.mail.yahoo.com/mc/compose?to=marc.homayounpour@ubisoft.com)


Das freut mich, das Katinka es endlich geschafft hat.

GAZ
14.07.2010, 15:32
Freut mich zu hören !

Grüße an Katinka !

haep1
15.07.2010, 11:25
Das ist die Emailadresse von Marc, der ist Community Manager und nicht Datenschutzbeauftragter.^^

SpiderFive
15.07.2010, 11:50
Er kann doch Beides sein !

Und es ist ja nicht so das man Ubisoft das nicht zutrauen könnte. :D

haep1
15.07.2010, 13:09
Er kann doch Beides sein !
Theoretisch vielleicht, ist er aber nicht. ;)

SpiderFive
15.07.2010, 13:29
Dann sollten sie ihn auch nicht als solchen jemanden mitteilen.
Ich denke ja nicht das Alanna hier eine falsche Angabe macht, wenn sie es nicht so verstanden hätte, dass dies der Datenschutzbeauftragte ist.

Alanna
15.07.2010, 16:00
Das ist die Emailadresse von Marc, der ist Community Manager und nicht Datenschutzbeauftragter.^^
Das sieht man auf den ersten Blick. Deshalb steht "Datenschutzbeauftragter" auch in "".
Fakt ist, dass sich der DSA in NRW um den Fall gekümmert hat und ihm diese Mailadresse genannt wurde. Sollte Marc die Adresse ändern, hat er seinen Kunden eine Neue mitzuteilen.
Es gibt zum Vorgang "Katinka" übrigens eine Aktennummer, auf die sie sich beziehen kann. Der Datenschutzbeauftragte NRW bittet um Benachrichtigung, falls Anfragen bzgl. der bisherigen Nutzung privater Daten nicht oder ablehnend beantwortet werden.

SpiderFive
15.07.2010, 16:10
Cool
Ich finde das absolut super, das sie sich gewehrt hat.

haep du scheinst den Datenschutzbeauftragen ja "zu kennen"...
Du könntest als dem Datenschutzbeauftragten von NRW die falschen Angaben seitens ubisoft bestätigen.
Wieso gibt ubisoft eigentlich dem DSA von NRW eine falsche mailaddy ?

Alanna
15.07.2010, 16:34
Cool


...haep du scheinst den Datenschutzbeauftragen ja "zu kennen"...
Du könntest als dem Datenschutzbeauftragten von NRW die falschen Angaben seitens ubisoft bestätigen.
Wieso gibt ubisoft eigentlich dem DSA von NRW eine falsche mailaddy ?
Ich gehe mal davon aus, dass UBI keinen DSB vorweisen kann.
Die Mailadresse, die dafür vorgesehen war, ist tot. Den ausgewiesenen DSB gibts in der Firma schon lange nicht mehr.
Das ist gängige Praxis. Klappt ja auch wunderbar - so lange man nicht auffällt und die Behörde Wind davon bekommt.
Auch dann passiert (zunächst mal) nicht viel. Erst, wenn sich die Vorkommnisse häufen und sich die Kunden haufenweise bei dem DSB in NRW beschweren, wird die Gesetzeskeule gezogen werden müssen.
UBI hat genügend Sitzfleisch, wie ihr wisst, um erstmal abzuwarten.
Ich rate daher jedem, der bei UBI (Mailadresse von Marc!) in Sachen Datenschutz nicht weiter kommt, sich an NRW zu wenden. Nur auf diesem Wege ist es möglich, UBI zur Einhaltung von Gesetzen zu zwingen.

Bratzelhuhn
15.07.2010, 16:55
Das ist die Emailadresse von Marc, der ist Community Manager und nicht Datenschutzbeauftragter.^^
Community Manager ist er auch nicht ... er nennt sich nur so :).