Römer
 Mayas
 Wikinger
 Trojaner

 Römer
 Mayas
 Wikinger
 Dunkles Volk
 Trojaner

 Maps
 Updates
 Stuff


 Römerkampagne
 Mayakampagne
 Wikingerkampagne
 Hauptkampagne
 Einzelspielerkarten

 Römerkampagne
 Wikingerkampagne
 Mayakampagne
 Konfliktkampagne
 Siedelkampagne
 Einzelspielerkarten

 Trojanerkampagne
 Römerkampagne
 Mayakampagne
 
Wikingerkampagne

 Wikingerkampagne
 Mayakampagne
 Römerkampagne
 
Trojanerkampagne

 Einzelspielerkarten

 Dunkles Volk
 Editor
 Bauindustrie
 Kriegsmaschinen
 Lagerhaltung
 Landgewinnung
 Militär
 Mana Römer
 Mana Mayas
 Mana Wikinger
 Schifffahrt
 Inselbesiedlung
 allgemein

 Spielablauf
 technische

 Grundgebäude
 Metallverarbeitung
 Geb. für Nahrung
 Siedlungsausbau
 Militärgebäude
 
Tipps&Tricks/Schiffahrt-Inselbesiedlung
Transport über See / Inselbesiedlung

Das is nen Hafen, (Mayas) von hier aus beginnt das Übel, äh der Warentransport und hier endete er auch wieder, also am Gegenstück ... denn man braucht 2 davon.
Wenn Ihr Waren über das Meer zu einer anderen Insel schicken wollt, geht dies nicht mehr wie in Siedler 3 so vonstatten, dass das Handelsschiff die Waren einfach am Strand ablädt, sondern der Transport funktionier nur von Hafen zu Hafen.

Was braucht Ihr also mindestens um eine funktionierende Route einrichten zu können?
  • zwei Häfen, einen auf der Ausgangsinsel, einen auf der Zielinsel
  • eine Werft
  • ein Handelsschiff
  • um den Zielhafen zu bauen einen Gründungskarren
  • daher logischerweise auch eine Fahrzeugmanufaktur
  • und auch eine Eselzucht
  • um den Gründungskarren zur Insel zu bringen eine Fähre

Ihr seht daran, dass das Besiedeln einer neuen Insel weder eine einfache, noch eine billige Sache ist. Hinzu kommt das Risiko, dass Eure Fähre mit dem Gründungskarren versenkt wird, dann wird's lustig, denn alles Zeuch, was drin war liegt auf dem Meeresgrund und da Ihr keine Taucher habt, bleibt´s auch da.


Hier haben wir den Gründungskarren der Mayas, man braucht ihn um eine bislang noch unbesiedelte Insel zu besiedeln.
Zum Vorgehen:
Baut also zunächst einmal eine Fahrzeugmanufaktur und eine Eselzucht, gebt danach bei der Fahrzeugmanufaktur einen Wagen in Auftrag, achtet dabei darauf, die Fahrzeugmanufaktur etwas außerhalb zu stellen, denn an ihr verhaken sich gerne die Siedler.

Wenn nun ein Esel zur Verfügung steht geht er automatisch zum gebauten Wagen und spannt sich selbstständig ein, der Wagen ist fertig.

Nun müsst Ihr den Wagen zum Gründungskarren ausbauen, dazu braucht Ihr 10(!) fertige Pioniere, zwei Hämmer und Baustoffe je nach Volk. Beachtet, dass Ihr keinen Wagen zum Gründungskarren machen könnt, wenn dies nicht alles vorrätig ist (siehe auch Tipps&Tricks zum Gründungskarren).

Habt Ihr es geschafft einen Gründungskarren zu beladen, fahrt diesen zu einer inzwischen gebauten Fähre und ladet ihn auf, mit ein wenig Glück schlüpft er in die Fähre, setzt am besten noch paar Geologen dazu, dann könnt Ihr diese zu Bauarbeitern machen am Zielort, nen Hammer haben die ja dabei. *g Ein Schwertkämpfer kann auch net schaden, falls Ihr mit nem kleinen Turm expandieren wollt.


Hier sehen wir die Situation direkt nach dem Druck auf das Fähnchen "Siedlung gründen".
Setzt die Fähre über und ladet den Wagen aus, drückt dann auf die Schaltfläche "Siedlung gründen" und es wird abgeladen und die Pios fangen an Land zu erobern, zweckmäßigerweise wird Land an der Küste erobert es muss ja nen Hafen hin. Habt Ihr genug Land erobert und es wird angezeigt, dass ein Hafen gebaut werden kann, wandelt 4 Pios in Planierer um, indem Ihr den Umweg über normale Siedler geht, dann lassen sie die Schaufel fallen und Ihr müsst 4 Planierer im Menü einstellen. Wandelt die mitgeführten Geologen in Siedler um, sie lassen dann den Hammer fallen und wieder wählt Ihr im Siedlermenü dieses mal 4 Bauarbeiter aus.

Lasst den Hafen bauen. Ist dieser fertig, könnt Ihr von Eurem Ausgangshafen aus eine Route zum neuen Hafen legen, klickt dazu auf das entsprechende Symbol im Kontextmenü des Hafens (rote Umrandung).

Hier ist das Hauptmenü des Hafens zu sehen .. im unteren Teil wird angezeigt, was zur Zeit im Hafen lagert. (weiße Umrandung)
Der zweite Klick erfolgt auf den Zielhafen, eine Kette aus roten Punkten markiert die Route.Die Route ist sehr lustig gezackt ... hehe ... aber das soll uns nicht davon abhalten im Programm fortzufahren. *g

Damit etwas transportiert wird muss man nun Waren einstellen, die von einem Hafen zum anderen gebracht werden sollen und das vorher gebaute Handelsschiff nimmt automatisch den Transport auf,

Das rote ist die Route ...
sollte es zumindest ... hehe .... selbst steuern könnt Ihr das Handelsschiff übrigens nicht, Ihr müsst Euch schon auf die Automatik verlassen, manchmal verlässt sie Euch aber auch. *g
Die Waren werden im Ausklappmenü des Hafens eingestellt, ides öffnet sich indem Ihr im Hauptmenü des Hafen auf die entsprechende Schaltfläche klickt (gelbe Umrandung).

Die Waren, die Ihr transportieren wollt anklicken und dann mit den Pfeilen und Symbolen im unteren Feld (große gelbe Umrandung) die gewünschte Menge einstellen. Habt Ihr in einer Warenkategorie etwas eingestellt erscheint über dieser eine grüner Balken, auch das seht Ihr auf dem Bild.

Kommen wir nun wieder zu den Siedlern, die wir eben aus dem Karren entlassen haben und die jetzt eine Siedlung gründen sollen. Zweckmäßigerweise werdet Ihr zunächst ma expandieren, dann ein mittleres Wohnhaus bauen, logisch das als erstes Baumaterial transportiert werden muss.

Wollt Ihr auf diese Insel dauerhaft viele Waren liefern, ist zu bedenken, dass der Hafen nur eine beschränkte Lagerkapazität hat, baut daher am Zielhafen Lager, in die Ihr die hauptsächlich transportierten Waren einlagert, so kommt der Transport nicht ins Stocken.

So das wars erst mal, ganz einfach, oder? *g

Hinweis!
Wenn Ihr eine Insel Ausbeuten, oder besiedeln wollt, die Ihr vorher mit Soldaten eingenommen habt kann der Gründungskarren-Klimmzug unter umständen entfallen, nämlich dann, wenn auf der Insel noch Werkzeuge des ehemaligen Gegners herumliegen. Bringt dann einfach mit Fähren einen SChwung (so 20 dürften reichen für den Anfang) Diebe mit Fähren auf die entsprechende Insel und wandelt diese dort wieder in Träger um, zweckmässigerweise macht Ihr das, nachdem Ihr sie zu den Werkzeugen geschickt habt.
Lasst diese nun, je bachdem was Ihr vorhabt, nen Hafen bauen und beginnt mit dem Abtransport der vorhandenen Waren.
Wollt Ihr die Insel besiedeln ist es angebracht zunächst ein Wohnhaus zu bauen, damit Siedlervolk an Land kommt, liegen noch genug Werkzeuge herum könnt Ihr hier erstmal für Euch selbst sorgen. Wenn nicht baut auch hier jetzt einen Hafen und lasst Euch mit notwenigem Material versorgen.

[nach oben]
 Dunkles Volk
 Editor
 Bauindustrie
 Kriegsmaschinen
 Lagerhaltung
 Landgewinnung
 Militär
 Mana Römer
 Mana Mayas
 Mana Wikinger
 Schifffahrt
 Inselbesiedlung
 allgemein
 
 
|Home|Baukosten|Priester|Völker|Downloads|Lösungen|
|Tipps & Tricks|FAQ's|Gebäude|Links|
Copyrights © by brainsworld.de
Veröffentlichung auf anderen Internet-Seiten, sowie Nachdruck (in Büchern und Zeitungen) verboten! :-)
Eltern haften für ihre Kinder, Verlage für Ihre Redakteure!